Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Überraschung für Kaufhof: Kreditversicherer senkt Rating
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Überraschung für Kaufhof: Kreditversicherer senkt Rating
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 26.07.2017
Der Kaufhof-Eigentümer, der kanadische Warenhauskonzern HBC, versuchte am Mittwoch, die Besorgnis bei den Lieferanten zu dämpfen. Quelle: Lino Mirgeler
Anzeige
Köln

Der Warenhauskonzern Kaufhof sieht sich unerwartet mit neuen Problemen konfrontiert. Der Kreditversicherer Euler Hermes hat die Kreditlimits für Kaufhof-Lieferanten spürbar reduziert, wie die Deutsche Presse-Agentur aus informierten Kreisen erfuhr.

Zuvor hatten die „Textilwirtschaft“ und „Spiegel Online“ berichtet. Der Schritt von Euler Hermes ist unangenehm für Kaufhof, denn damit wird es für Lieferanten riskanter, ihre Ware an die Handelskette zu liefern. Im Normalfall garantiert der Kreditversicherer den Herstellern einen Großteil ihrer Forderungen und schützt sie damit vor Forderungsausfällen. Befürchtet Euler Hermes jedoch drohende Zahlungsprobleme, reduziert der Versicherer diese Garantiehöhe.

Der Kaufhof-Eigentümer, der kanadische Warenhauskonzern HBC, versuchte am Mittwoch, die Besorgnis bei den Lieferanten zu dämpfen. „Unsere Lieferanten können beruhigt sein“, hieß es in einer Mitteilung. HBC stehe eine globale Kreditlinie in Höhe von 2,25 Milliarden US-Dollar (1,9 Mrd Euro) zur Verfügung, die die Zusagen der Kreditversicherer ergänzten.

Euler Hermes lehnte eine Stellungnahme ab.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hat der US-Präsident den Mund wieder einmal zu voll genommen? Drei „große“ und „wunderschöne“ Fabriken werde Apple in den USA bauen, kündigte der Präsident in einem Interview an. Den iPhone-Hersteller dürfte das nicht freuen – er schweigt.

26.07.2017

BMW stellt Kooperationen mit Mercedes auf den Prüfstand, die Bundesregierung erhöht den Druck auf die Autokonzerne: Vor dem „Diesel-Gipfel“ am 2. August wächst die Spannung. Die Branche muss liefern.

26.07.2017

Der Stromnetzbetreiber Amprion hat mögliche Trassenkorridore für die geplante Stromautobahn zwischen Emden an der Nordsee und Meerbusch-Osterath im Rheinland vorgestellt.

26.07.2017
Anzeige