Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Umweltaktivist will „Seekuh“ Müll aus Meer fischen lassen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Umweltaktivist will „Seekuh“ Müll aus Meer fischen lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 03.01.2016
Anzeige
Lübeck

Auf einer kleinen Lübecker Werft entsteht derzeit das Schiff „Seekuh“. Damit soll der Plastikmüll im Meer reduziert werden. Der Katamaran soll in Küstengewässern auf dem Wasser treibende Plastikabfälle einsammeln und zum Recycling an Land bringen. Die Idee für diese Müllabfuhr der Meere stammt von Günther Bonin, Vorsitzender des Vereins „One Earth - One Ocean“. Er gab das 250 000 Euro teure Schiff in Auftrag. Jedes Jahr landen etwa zehn Millionen Tonnen Plastik in den Meeren und gefährden Tiere und auch Menschen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach mehreren Jahren des Ausbaus wird der erweiterte Panamakanal im Mai eröffnet. Das kündigte Staatspräsident Juan Carlos Varela in seiner Rede zur Lage der Nation an.

04.01.2016

Der Fernbusmarkt boomt. Und Verkehrsminister Dobrindt geht davon aus, dass sich daran 2016 nicht viel ändern wird. Der Erfolg der Branche lässt aber auch eine alte Debatte wieder aufkommen.

04.01.2016

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt macht Druck für eine Einführung von Drahtlos-Internet für die Fahrgäste in Nahverkehrszügen.

02.01.2016
Anzeige