Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Umwelthilfe beantragt 110-Millionen-Bußgeld gegen Porsche

Stuttgart Umwelthilfe beantragt 110-Millionen-Bußgeld gegen Porsche

Wegen unzulässiger Abgassysteme bei Dieselautos hat die Deutsche Umwelthilfe beim Kraftfahrt-Bundesamt eine Geldbuße von 110 Millionen Euro gegen Porsche beantragt.

Stuttgart. Wegen unzulässiger Abgassysteme bei Dieselautos hat die Deutsche Umwelthilfe beim Kraftfahrt-Bundesamt eine Geldbuße von 110 Millionen Euro gegen Porsche beantragt. DUH-Chef Jürgen Resch teilte mit, die Umwelthilfe wolle damit einen „Präzedenzfall“ schaffen. Ein Porsche-Sprecher in Stuttgart wollte sich dazu nicht äußern. Das Bundesverkehrsministerium und das KBA waren für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.490,00 +0,31%
TecDAX 2.575,50 -0,10%
EUR/USD 1,2430 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 87,92 +1,97%
Henkel VZ 108,35 +1,88%
FRESENIUS... 63,94 +1,43%
LUFTHANSA 26,67 -0,67%
MÜNCH. RÜCK 182,10 -0,30%
DT. BANK 12,93 +0,17%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 241,27%
Commodity Capital AF 208,08%
Polar Capital Fund AF 93,12%
UBS (Lux) Equity F AF 91,29%
BlackRock Global F AF 91,19%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.