Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Umweltminister sagen Lebensmittelverschwendung den Kampf an
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Umweltminister sagen Lebensmittelverschwendung den Kampf an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 19.06.2016
Anzeige
Berlin

In Deutschland werden jedes Jahr Lebensmittel im Wert von mehr als 20 Milliarden Euro vernichtet - die Umweltminister haben der Lebensmittelverschwendung deshalb den Kampf angesagt.

Die Umweltministerkonferenz von Bund und Ländern schlug nun freiwillige Vereinbarungen mit Akteuren aus Industrie, Handel und Gastronomie vor.

Es seien verbindliche Ziele und Vereinbarungen zu prüfen, um den Anteil der Lebensmittelverluste deutlich zu reduzieren, hieß es in einem Beschluss der Minister. Dazu kämen Maßnahmen, die vorrangig auf „freiwilligen Vereinbarungen“ basieren. Darüber hinaus sollte das Potenzial technologischer Ansätze geprüft werden. Dazu zählten beispielsweise „intelligente Verpackungen“ für Lebensmittel.

„Intelligent“ nennt man Verpackungen, die den Zustand verpackter Lebensmittel überwachen und für den Verbraucher sichtbar machen. Erprobt werden beispielsweise Flaschen mit Frischeindikator, die ihre Farbe ändern, wenn der Inhalt ungenießbar geworden ist. Das gleiche Prinzip kann auch bei abgepackter Wurst oder verpacktem Käse angewendet werden und vielleicht eines Tages das Mindesthaltbarkeitsdatum ersetzen. Noch ist das Verfahren aber mit hohen Kosten verbunden.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) glaubt auch deshalb nicht, dass sich die Verschwendung dadurch nachhaltig eindämmen lässt. „Maßnahmen gegen Überproduktion und zu große Portionen sind viel wichtiger“, sagte Thomas Fischer, DUH-Experte für Kreislaufwirtschaft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Lage an den internationalen Wertpapierbörsen am 17.06.2016 um 15:15 Uhr (New York Vortagsschluss): * Vortagesstand Quelle: Reuters/oraise Stand: 17.06.2016 ...

17.06.2016

Auch die Alternativ-Bank GLS sucht nach Antworten auf das Zinstief und zählt sich damit zu den bundesweiten Vorreitern der Branche. Mehreinnahmen in Millionenhöhe soll ein Beitrag der rund 200 000 Kunden bringen. Auf Dispozinsen will man dagegen vorerst verzichten.

19.06.2016

Das Leben in Deutschland ist im Vergleich zu anderen EU-Ländern im Schnitt günstiger. Vor allem die Schweiz und Dänemark sind deutlich teurer. Gute Nachrichten gibt es für Spanien- und Portugalurlauber.

19.06.2016
Anzeige