Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt VW-Chef bittet in USA um Verzeihung
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt VW-Chef bittet in USA um Verzeihung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:34 11.01.2016
Anzeige
Detroit

VW-Chef Matthias Müller hat zum Start der wichtigsten US-Automesse um Verzeihung für die Abgas-Affäre gebeten. Mit Spannung werden nun die Umrüstpläne für betroffene Dieselwagen erwartet. Nach Auskunft eines Konzernsprechers liegen den amerikanischen Behörden inzwischen Lösungsvorschläge für Autos mit manipulierten Abgaswerten vor. Zu Details wollte das Unternehmen noch nichts sagen. Volkswagen steht besonders in den USA vor großen Problemen. Die Vereinigten Staaten haben Europas größten Autohersteller verklagt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

VW-Chef Matthias Müller will der US-Umweltbehörde EPA nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ eine technische Lösung für die vom Abgas-Skandal betroffenen Dieselautos des Konzerns präsentieren.

10.01.2016

Der polnische Justizminister Zbigniew Ziobro hat in einem Schreiben an den deutschen EU-Kommissar Günther Oettinger Stellung zur Kritik am neuen Mediengesetz in Polen genommen.

10.01.2016

Sensible Kundendaten in falschen Händen, Hacker-Angriffe auf wichtige Produktionsprozesse - unterschätzt der Mittelstand die Gefahr von Datendiebstahl? Ein neues Gesetz zwingt Firmen zum Handeln.

11.01.2016
Anzeige