Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Vater will nicht betrunken fahren - und lässt 17-Jährigen ans Steuer

Duisburg Vater will nicht betrunken fahren - und lässt 17-Jährigen ans Steuer

Weil er völlig betrunken nicht mehr selbst mit dem Auto fahren wollte, hat ein Vater in Duisburg seinem Sohn die Schlüssel in die Hand gedrückt.

Duisburg. Weil er völlig betrunken nicht mehr selbst mit dem Auto fahren wollte, hat ein Vater in Duisburg seinem Sohn die Schlüssel in die Hand gedrückt. Der war allerdings erst 17 und hatte keinen Führerschein. Als die beiden am Abend in eine Polizeikontrolle fuhren, waren sich Vater und Sohn keiner Schuld bewusst. Betrunken dürfe man schließlich nicht fahren - da sei es doch selbstverständlich gewesen, dass der Sohn sich ans Steuer gesetzt habe, erklärten sie den Beamten laut Polizei. Weil beide uneinsichtig waren, beschlagnahmten die Polizisten den Autoschlüssel.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.539,00 -0,23%
TecDAX 2.620,75 -0,68%
EUR/USD 1,2288 +0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

BASF 86,49 +0,65%
MÜNCH. RÜCK 195,90 +0,54%
ALLIANZ 193,12 +0,52%
RWE ST 21,41 -1,70%
LUFTHANSA 26,09 -1,66%
INFINEON 21,05 -1,27%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 199,54%
Structured Solutio AF 170,65%
AXA World Funds Gl RF 155,86%
Polar Capital Fund AF 90,67%
H2O Allegro I SF 76,65%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.