Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Verbraucher: Stromkonzerne kassieren 2,1 Milliarden Euro zu viel

Energie Verbraucher: Stromkonzerne kassieren 2,1 Milliarden Euro zu viel

Im Zuge der für Anfang 2013 angekündigten Strompreiserhöhungen verlangen die Energiekonzerne laut „Bild“-Zeitung 2,1 Milliarden Euro zu viel von ihren Kunden.

Berlin. Im Zuge der für Anfang 2013 angekündigten Strompreiserhöhungen verlangen die Energiekonzerne laut „Bild“-Zeitung 2,1 Milliarden Euro zu viel von ihren Kunden. Das Blatt beruft sich auf Berechnungen des Bundes der Energieverbraucher. Demnach dürften die Strompreise aufgrund der staatlich veranschlagten Mehrkosten durch die Energiewende nur um sechs Prozent steigen - angekündigt sind aber im Schnitt zwölf Prozent. Für einen Vier-Personen-Haushalt wären das Mehrkosten von jährlich rund 140 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.539,00 -0,01%
TecDAX 2.620,75 -0,12%
EUR/USD 1,2288 +0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

BASF 86,49 +0,65%
MÜNCH. RÜCK 195,90 +0,54%
ALLIANZ 193,12 +0,52%
RWE ST 21,41 -1,70%
LUFTHANSA 26,09 -1,66%
INFINEON 21,05 -1,27%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 199,54%
Structured Solutio AF 170,65%
AXA World Funds Gl RF 155,86%
Polar Capital Fund AF 90,67%
H2O Allegro I SF 76,65%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.