Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Verbraucherzentrale NRW zieht gegen Microsoft vor Gericht

Düsseldorf Verbraucherzentrale NRW zieht gegen Microsoft vor Gericht

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen kritisiert unzureichende Datenschutz-Klauseln bei Windows 10 und zieht deshalb gegen Microsoft vor Gericht.

Düsseldorf. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen kritisiert unzureichende Datenschutz-Klauseln bei Windows 10 und zieht deshalb gegen Microsoft vor Gericht. Da der Softwarekonzern sich weigere, eine geforderte Unterlassungserklärung abzugeben, sei Klage vor dem Landgericht München eingereicht worden, teilte der Verband mit. Microsoft verweist dagegen darauf, dass der Nutzer die Datenschutzeinstellungen jederzeit an seine Bedürfnisse anpassen könne. Der Kunde habe mit Windows 10 die volle Kontrolle über seine Daten, betont Microsoft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.962,00 -0,24%
TecDAX 2.514,00 +0,06%
EUR/USD 1,1804 +0,28%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,14 +3,79%
LUFTHANSA 28,39 +1,11%
BEIERSDORF 96,99 +0,74%
MERCK 89,95 -0,66%
FRESENIUS... 63,08 -0,65%
DT. TELEKOM 14,93 -0,64%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 240,29%
Commodity Capital AF 204,91%
Allianz Global Inv AF 122,47%
Apus Capital Reval AF 104,01%
BlackRock Global F AF 103,05%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.