Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Verdächtiger in Diesel-Affäre bei Audi in U-Haft
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Verdächtiger in Diesel-Affäre bei Audi in U-Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 07.07.2017
München

Erstmals ist im Rahmen der Ermittlungen gegen Audi in der Diesel-Affäre in Deutschland ein Beschuldigter festgenommen worden. Ihm werden Betrug und unlautere Werbung vorgeworfen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft München II. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft, er war am Montag gefasst worden. Welche Rolle er in der Affäre spielt, wollte die Behörde nicht sagen. Unter anderem „Spiegel online“ zufolge soll es sich um einen Ex-Audi-Manager handeln, gegen den die US-Regierung Strafanzeige gestellt hat.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Trennung fällt schwer: Auch gut 15 Jahre nach der Euro-Bargeldeinführung sind immer noch D-Mark im Milliardenwert im Umlauf.

07.07.2017

Die US-Justiz lässt bei der strafrechtlichen Aufarbeitung von   „Dieselgate“ nicht locker, und nun haben auch die Münchner Staatsanwälte zugeschlagen. Ein Ex-Manager der VW-Tochter Audi wurde festgesetzt.

07.07.2017

Ein ehemaliger Manager der VW-Tochter Audi ist festgenommen worden. Im Zuge der Ermittlungen in der Diesel-Affäre werden dem Beschuldigten Betrug und unlautere Werbung vorgeworfen.

07.07.2017