Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Verfassungsschützer Maaßen nennt Strafanzeigen „notwendig“

Berlin Verfassungsschützer Maaßen nennt Strafanzeigen „notwendig“

In der Debatte um das Ermittlungsverfahren gegen die Betreiber von Netzpolitik.org hat Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen sein Vorgehen verteidigt.

Berlin. In der Debatte um das Ermittlungsverfahren gegen die Betreiber von Netzpolitik.org hat Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen sein Vorgehen verteidigt. Seine Strafanzeigen gegen Unbekannt hatten die Ermittlungen ausgelöst. Die Anzeige sei notwendig gewesen, um die weitere Arbeitsfähigkeit seines Hauses im Kampf gegen Extremismus und Terrorismus sicherzustellen. Das sagte Maaßen der „Bild am Sonntag“. Das Verfahren ruht. Netzpolitik.org hatte Dokumente des Verfassungsschutze publik gemacht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 13.517,00 +0,61%
TecDAX 2.719,25 +0,60%
EUR/USD 1,2256 -0,02%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,80 +3,21%
VOLKSWAGEN VZ 188,44 +2,69%
DT. TELEKOM 14,81 +2,53%
LUFTHANSA 29,10 -1,89%
THYSSENKRUPP 25,90 -1,30%
DT. POST 40,36 -1,27%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 281,74%
Commodity Capital AF 230,10%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 112,19%
Baring Russia Fund AF 104,35%
FPM Funds Stockpic AF 102,48%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.