Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Viele Menschen in Deutschland würden gern mehr arbeiten
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Viele Menschen in Deutschland würden gern mehr arbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 25.09.2016
Anzeige
Wiesbaden

Millionen Menschen in Deutschland wollen gerne mehr arbeiten - auch wenn es im vergangenen Jahr weniger waren als noch 2014. Das ungenutzte Arbeitskräftepotenzial verringerte sich 2015 um 5 Prozent auf etwa 5,7 Millionen Menschen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Zu der Gruppe zählen 2,7 Millionen Beschäftigte, die sich mehr Arbeitsstunden wünschen, zum Beispiel Teilzeitkräfte. Knapp 2 Millionen sind nach Kriterien der Internationalen Arbeitsorganisation ILO Erwerbslose. Hinzu kommt die sogenannte stille Reserve von einer Million Menschen. Sie würden grundsätzlich einen Job aufnehmen, suchten aber aus verschiedenen Gründen aktuell nicht danach.

Im Vorjahresvergleich sank den Angaben zufolge sowohl die Zahl der Erwerbslosen als auch die Zahl der Menschen, die mehr arbeiten wollten, deutlich. Die Stille Reserve stieg dagegen leicht. Das Statistische Bundesamt ermittelt das ungenutzte Arbeitskräftepotenzial von Menschen im Alter zwischen 15 und 74 Jahren nach ILO-Kriterien.

Daneben gibt es eine Million Erwerbstätige, die gerne weniger arbeiten würden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Audis Vorstandschef Rupert Stadler ist in den Fokus der Diesel-Ermittlungen geraten. Doch auch nach der Befragung soll es keinen konkreten Verdacht gegen ihn geben. Nun werden neue Vorwürfe laut: Hat Stadler Unterlagen zurückgehalten?

23.09.2016

Erst seit Mai im Amt, plant der neue Vorstandschef Martin Zielke Medienberichten zufolge einen massiven Jobabbau. Vor allem in der Verwaltung sieht das Management offenbar Einsparpotenzial.

24.09.2016

Gnadenfrist für den angeschlagenen Supermarkt-Riesen Kaiser’s Tengelmann: Eigentümer Haub gibt dem „Runden Tisch“ zwei Wochen Zeit, eine Lösung für Kaiser's Tengelmann zu finden. Sollten die Verhandlungen scheitern, will er die Filialen einzeln verkaufen.

23.09.2016
Anzeige