Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Vor Alaska gestrandete Bohrinsel beschädigt

New York Vor Alaska gestrandete Bohrinsel beschädigt

Eine vor der Küste Alaskas auf Grund gelaufene Bohrinsel des Ölkonzerns Shell hat ersten Untersuchungen zufolge leichte Schäden erlitten. Die Elektronik und die äußere Ausrüstung der Plattform „Kulluk“ seien nicht mehr völlig intakt, berichteten US-Medien.

New York. Es gebe allerdings weiter keine Berichte über ausgelaufenes Öl. Rund 600 Menschen arbeiteten daran, die „Kulluk“ in Sicherheit zu bringen. Wann und wie die Bohrinsel abtransportiert werden könne, sei aber noch unklar, so die Küstenwache.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.558,00 -0,26%
TecDAX 2.631,75 -1,27%
EUR/USD 1,2346 +0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SIEMENS 107,46 +1,53%
CONTINENTAL 220,20 +1,38%
DT. BÖRSE 111,50 +0,72%
INFINEON 21,32 -2,83%
LUFTHANSA 26,53 -1,63%
THYSSENKRUPP 22,73 -1,09%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Commodity Capital AF 198,96%
Structured Solutio AF 166,10%
Polar Capital Fund AF 87,81%
BlackRock Global F AF 83,93%
JPMorgan Funds US AF 77,77%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.