Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Wall-Street-Größe muss wegen Insiderhandels ins Gefängnis
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Wall-Street-Größe muss wegen Insiderhandels ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:15 25.10.2012
Anzeige
New York

Die New Yorker Justiz greift im Kampf gegen Insiderhandel durch: Mit Rajat Gupta muss ein Hochkaräter aus der amerikanischen Unternehmenswelt für zwei Jahre ins Gefängnis. Zudem muss er fünf Millionen Dollar zahlen. Gupta hat nach Ansicht des Gerichts brisante Firmengeheimnisse an den Hedgefonds-Manager Raj Rajaratnam verraten. Dieser nutzte die Informationen, um an der Börse zu handeln. Gupta war zehn Jahre lang Chef der Unternehmensberatung McKinsey und saß in den Verwaltungsräten des Konsumgüterkonzerns Procter & Gamble oder der Investmentbank Goldman Sachs.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die US-Aktienbörsen haben nach aktuellen Kommentaren der US-Notenbank Fed zur Geldpolitik ihre knappen Gewinne im späten Handel eingebüßt und etwas leichter geschlossen.

25.10.2012

Die US-Regierung hat die Bank of America auf mehr als 1 Milliarde Dollar Schadenersatz verklagt.

25.10.2012

NEW YORK (dpa-AFX) - Enttäuschende Konjunkturdaten aus Europa haben den Euro am Mittwoch leicht unter Druck gesetzt.

02.11.2012
Anzeige