Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° Gewitter

Navigation:
Weil wehrt sich gegen Vorwürfe wegen Absprachen mit VW

Berlin Weil wehrt sich gegen Vorwürfe wegen Absprachen mit VW

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil wehrt sich gegen den Vorwurf, er habe eine Regierungserklärung durch den VW-Konzern umschreiben lassen.

Berlin. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil wehrt sich gegen den Vorwurf, er habe eine Regierungserklärung durch den VW-Konzern umschreiben lassen. Es sei ausschließlichen um Prüfung auf rechtliche Belange und Richtigkeit der genannten Fakten gegangen, sagte Weil den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland. Im Abgasskandal habe die Zukunft von Volkswagen auf dem Spiel gestanden. Deshalb sei die VW-Zentrale von ihm vorab gebeten worden, das Manuskript zu prüfen. Weil sitzt als Landesvater im VW-Aufsichtsrat.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.166,50 +0,01%
TecDAX 2.255,50 -0,14%
EUR/USD 1,1762 +0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MÜNCH. RÜCK 178,50 +1,55%
RWE ST 20,49 +1,06%
E.ON 9,57 +0,93%
MERCK 90,93 -1,54%
FRESENIUS... 68,78 -1,25%
FMC 79,07 -0,62%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.