Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Weil wehrt sich gegen Vorwürfe wegen Absprachen mit VW
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Weil wehrt sich gegen Vorwürfe wegen Absprachen mit VW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 06.08.2017
Anzeige
Berlin

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil wehrt sich gegen den Vorwurf, er habe eine Regierungserklärung durch den VW-Konzern umschreiben lassen. Es sei ausschließlichen um Prüfung auf rechtliche Belange und Richtigkeit der genannten Fakten gegangen, sagte Weil den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland. Im Abgasskandal habe die Zukunft von Volkswagen auf dem Spiel gestanden. Deshalb sei die VW-Zentrale von ihm vorab gebeten worden, das Manuskript zu prüfen. Weil sitzt als Landesvater im VW-Aufsichtsrat.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der VW-Affäre hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil den Vorwurf zurückgewiesen, er habe sich von dem Konzern beeinflussen oder gar kontrollieren lassen.

06.08.2017

Als vor zwei Jahren die ersten Computer-Uhren erschienen, war der Hype groß. Doch die Geräte stellten sich nur als verlängerter Arm der Smartwatches heraus. Das soll sich nach den Vorstellungen Apples ändern. Die Firma entwickelt neue Modelle, mit der Anwender dank LTE-Anschluss direkt ins Internet gehen können.

05.08.2017

Die belgischen Behörden haben bereits vor zwei Monaten von einer möglichen Belastung von Hühnereiern durch das Insektizid Fipronil erfahren. Eine Sprecherin der belgischen Behörde für Lebensmittelsicherheit räumte das am Samstag im belgischen Fernsehen ein.

05.08.2017
Anzeige