Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Weiter hohe Arbeitslosigkeit in der Eurozone
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Weiter hohe Arbeitslosigkeit in der Eurozone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 01.11.2013
Arbeitslose vor einem Arbeitsamt bei Madrid: Spanien und Griechenland melden erneut einen Arbeitslosenanteil von mehr als 25 Prozent. Fernando Villar/Archiv Foto: Fernando Villar
Luxemburg

Die Arbeitslosigkeit in der Eurozone bleibt auf hohem Niveau. In den 17 Euro-Ländern waren im September wie schon im Vormonat 12,2 Prozent der Menschen ohne Job.

Das teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Donnerstag in Luxemburg mit. Insgesamt waren in der Eurozone 19,447 Millionen Männer und Frauen ohne Arbeit. In allen 28 EU-Staaten waren 26,872 Millionen arbeitslos, das entspricht 11 Prozent.

Während Deutschland zu einem der Länder mit der niedrigsten Quote gehört, meldeten Griechenland (jüngste Zahlen vom Juli) und Spanien erneut einen Arbeitslosenanteil von mehr als 25 Prozent.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Modekonzern Hugo Boss verliert im Großhandel weiter an Boden, macht aber dafür mit seinen eigenen Läden immer bessere Geschäfte.

31.10.2013

Der Betreiber der Atomruine Fukushima hat dank Preisanhebungen und Kostenkürzungen im zweiten Geschäftsquartal den Gewinn steigern können.

01.11.2013

Der Sportwagenbauer Porsche hat im vergangenen Jahr seinen Mitarbeiterstamm deutlich ausgebaut.

31.10.2013