Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt „Welt“: VW einigt sich mit US-Vertretern bei „Dieselgate“
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt „Welt“: VW einigt sich mit US-Vertretern bei „Dieselgate“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 20.04.2016
Anzeige
Berlin

Volkswagen hat sich mit US-Vertretern grundsätzlich auf einen Vergleich im Streit um manipulierte Diesel-Abgaswerte geeinigt. Das berichtete die „Welt“. Jeder US-Halter eines VW-Modells, das mit einer beanstandeten Software ausgestattet sei, solle 5000 US-Dollar Entschädigung erhalten. Davon unabhängig müsse VW die Kosten für die Umrüstung des jeweiligen Autos tragen. Ein VW-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren. Ein detaillierter Plan zur Umrüstung der bis zu 600 000 betroffenen Autos in den USA werde anders als zunächst erwartet aber nicht vorgelegt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Notfallplan des Köln/Bonner Flughafens für Bedrohungslagen war ZDF-Recherchen zufolge monatelang im Internet öffentlich zugänglich.

21.04.2016

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 20.04.2016 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

20.04.2016

Junge Eltern müssen nach Ansicht des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung in der „Rushhour des Lebens“ besser entlastet werden.

21.04.2016
Anzeige