Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt „Welt am Sonntag“: 22 000 VW wegen Zulieferstreits nicht gebaut
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt „Welt am Sonntag“: 22 000 VW wegen Zulieferstreits nicht gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 28.08.2016
Anzeige
Wolfsburg

Wegen des inzwischen beigelegten Streites mit zwei Zulieferern über fehlende Bauteile sind bei Volkswagen mehr als 20 000 Autos nicht vom Band gelaufen. Allein im Stammwerk Wolfsburg seien rund 10 000 Golf nicht produziert worden, berichtet die „Welt am Sonntag“ ohne Angabe von Quellen. Experten zufolge dürfe der Lieferstopp Europas größten Autobauer weit mehr als 100 Millionen Euro kosten. Ein VW-Sprecher wollte auf dpa-Anfrage weder über Kosten noch über die Anzahl nicht gebauter Autos Auskunft geben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz Sommerpause zeigt sich der Jobmarkt in Deutschland aus Expertensicht robust. Die Auswirkungen des Brexit-Votums seien geringer als befürchtet, und auch die Flüchtlinge kommen erst mit Verzögerung am Arbeitsmarkt an.

29.08.2016

Beim Streitthema Ceta findet die SPD keine einheitliche Linie. Parteichef Gabriel hält trotz Kritik am Freihandelsabkommen mit Kanada fest. Doch längst nicht alle Genossen finden daran Gefallen.

28.08.2016

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hält das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA für gescheitert.

28.08.2016
Anzeige