Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Weltmarken dominieren den deutschen Gastronomie-Markt
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Weltmarken dominieren den deutschen Gastronomie-Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 10.03.2016
Anzeige
Hamburg

Die deutsche Massengastronomie ist dank günstiger Rahmenbedingungen im vergangenen Jahr stark gewachsen.

Die 100 größten Betriebe verzeichneten nach einer Analyse der Fachzeitschrift „food service“ ein Umsatzplus von 4,9 Prozent, wie der Deutsche Fachverlag im Vorfeld der Fachmesse Internorga in Hamburg mitteilt.

Dabei profitierten die Gastro-Ketten und Großbetriebe nicht allein von dem guten Konsumklima. Auch die Beschaffungsmärkte hätten sich entspannt. Die Benzinpreise waren auf niedrigem Niveau, und Lebensmittel kosteten spürbar weniger.

In den Top 10 gab es keine Veränderungen zum Vorjahr. An der Spitze der Rangliste der größten Gastronomen steht seit Jahrzehnten mit großem Abstand McDonald's mit einem Umsatz von zuletzt 3,1 Milliarden Euro, vor Burger King mit 865 Millionen Euro. Dann folgen die Lufthansa-Tochter LSG Sky Chefs, Autobahn Tank & Rast sowie Nordsee. „Unter den Top 10 dominieren weltweit präsente Marken“, heißt es in der Mitteilung. So habe Yum! (KFC, Pizza Hut) seinen Umsatz in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt.

Gut drei Viertel der Umsätze in der Großgastronomie entfallen auf Ketten-Schnellrestaurants und Verkehrsgastronomie. Senkrechtstarter des vergangenen Jahres war die Gourmet-Burger-Kette „Hans im Glück“ mit einer Verdoppelung des Umsatzes auf 87 Millionen Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verkehrsminister Alexander Dobrindt pocht auf Klarheit beim Zeitplan zur Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER.

10.03.2016

Volkswagen kommt in der Affäre um manipulierte Abgaswerte nicht zur Ruhe. Michael Horn, der Verantwortliche für das Geschäft in den USA - wo der Skandal seinen Lauf nahm -, tritt zurück.

10.03.2016

San Francisco (dpa) – Der Internethändler Amazon hat in den USA einen Leasingvertrag über 20 Boeing-Flugzeuge vom Typ 767 abgeschlossen.

10.03.2016
Anzeige