Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Weniger Güter auf den Binnenschiffen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Weniger Güter auf den Binnenschiffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 12.10.2016
Anzeige
Wiesbaden

Auf den deutschen Flüssen und Kanälen sind im ersten Halbjahr 2016 weniger Güter transportiert worden. Die Fracht der Binnenschiffer ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,4 Prozent auf 113,6 Millionen Tonnen zurück, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete.

Besonders schwach war der Transitverkehr, der um 13,7 Prozent unter dem Vergleichswert blieb. Auch der innerdeutsche Verkehr und Sendungen ins Ausland waren rückläufig. Nur der Wareneinlauf aus dem Ausland war mit einem Zuwachs von 2,0 Prozent positiv.

Unter anderem wurde mit den Schiffen 3,0 Prozent weniger Schüttgut wie zum Beispiel Kies, Kohle oder Sand transportiert. Schüttgut ist die mit Abstand wichtigste Ladung der Binnenschiffe, die für rund neun Prozent der Gesamttransportleistung in Deutschland stehen. Der Löwenanteil von 71 Prozent wird mit Lastwagen erledigt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am kommenden Donnerstag sucht eine Runde von Bund und Ländern wieder nach einer Lösung, um die Finanzbeziehungen beider Seiten neu zu ordnen. Die Zeit drängt. Die künftige Bundesratspräsidentin Dreyer gibt sich optimistisch.

11.10.2016

Samsung zieht beim Galaxy Note 7 erneut die Notbremse. Die Smartphones sollen nicht mehr verkauft werden. Es besteht Überhitzungsgefahr.

11.10.2016

Die wirtschaftliche und finanzielle Lage Europas beschäftigt heute die EU-Finanzminister bei ihrem Treffen in Luxemburg.

11.10.2016
Anzeige