Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Wirtschaftsweise: Aufschwung verliert etwas an Schwung

Frankfurt/Main Wirtschaftsweise: Aufschwung verliert etwas an Schwung

Der Konjunkturaufschwung in Deutschland verliert nach Einschätzung der Wirtschaftsweisen wegen der Abkühlung der Weltwirtschaft etwas an Tempo.

Frankfurt/Main. Der Konjunkturaufschwung in Deutschland verliert nach Einschätzung der Wirtschaftsweisen wegen der Abkühlung der Weltwirtschaft etwas an Tempo. Der Sachverständigenrat korrigierte seine Prognose für dieses Jahr leicht nach unten. Die fünf Top-Ökonomen rechnen nun mit einem Wachstum des Bruttoinlandsproduktes von 1,5 Prozent, zuletzt waren sie von 1,6 Prozent ausgegangen. Vor allem die Konsumausgaben und die gute Lage am Arbeitsmarkt treiben demnach die Konjunktur an. Im kommenden Jahr soll die Wirtschaft dann etwas stärker um 1,6 Prozent zulegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.383,00 -0,55%
TecDAX 2.558,75 -0,75%
EUR/USD 1,2398 -0,14%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 13,25 +2,46%
RWE ST 16,25 +1,66%
LUFTHANSA 27,09 +1,57%
DAIMLER 71,06 -1,85%
FMC 86,66 -1,43%
THYSSENKRUPP 22,72 -1,39%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 241,27%
Commodity Capital AF 208,08%
Polar Capital Fund AF 93,12%
UBS (Lux) Equity F AF 91,29%
SQUAD CAPITAL SQUA AF 86,29%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.