Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
„Wirtschaftsweise“ für Rente mit 71 - Heftige Kritik

Berlin „Wirtschaftsweise“ für Rente mit 71 - Heftige Kritik

Mit der Forderung nach einer Rente mit 71 haben die „Wirtschaftsweisen“ die Debatte um die geplante Rentenreform angeheizt.

Berlin. Mit der Forderung nach einer Rente mit 71 haben die „Wirtschaftsweisen“ die Debatte um die geplante Rentenreform angeheizt. In ihrem heute in Berlin vorgestellten Jahresgutachten plädieren sie für eine Koppelung des Rentenalters an die steigende Lebenserwartung. „Dies würde bis zum Jahr 2080 bei einer Lebenserwartung von 88 Jahren für Männer und 91 Jahren für Frauen zu einem gesetzlichen Renteneintrittsalter von 71 Jahren führen.“ Bei Sozialministerin Andrea Nahles stießen sie auf Widerspruch.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.599,50 -0,56%
TecDAX 2.226,75 -0,83%
EUR/USD 1,1350 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,41 +2,24%
LUFTHANSA 19,21 +0,88%
ALLIANZ 174,08 -0,25%
CONTINENTAL 190,40 -3,80%
E.ON 8,61 -3,68%
RWE ST 18,20 -3,29%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 134,03%
Crocodile Capital MF 118,70%
Allianz Global Inv AF 109,98%
Polar Capital Fund AF 109,36%
Fidelity Funds Glo AF 98,96%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.