Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Womöglich mehr als 50 Tote bei Schiffsunglück in Nigeria
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Womöglich mehr als 50 Tote bei Schiffsunglück in Nigeria
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:32 16.09.2017
Anzeige
Lagos

Bei einem Schiffsunglück auf dem Fluss Niger im westafrikanischen Nigeria sind möglicherweise mehr als 50 Menschen ums Leben gekommen. Das Boot war mit mindestens 100 Menschen an Bord unterwegs, sagte ein Amtsträger. Es sank in einer abgelegenen Gegend im Bezirk Bagudo im nigerianischen Bundesstaat Kebbi. Dem Amtsträger zufolge wurden 47 Menschen gerettet und 9 Leichen geborgen, die übrigen Passagiere werden vermisst. Es wird vermutet, dass das Schiff überladen war.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der US-Leitindex Dow Jones hat seine Rekordjagd fortgesetzt und das größte Wochenplus des Jahres eingefahren. Händler sprachen von einem weiterhin positiven Börsenumfeld.

15.09.2017

Ryanair streicht in den kommenden sechs Wochen täglich bis zu 50 ihrer mehr als 2500 Flüge pro Tag, um die eigene Pünktlichkeit zu verbessern.

15.09.2017

An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 15.09.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt.

15.09.2017
Anzeige