Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt ZEW-Konjunkturerwartungen steigen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt ZEW-Konjunkturerwartungen steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 17.01.2017
Experten sehen den Anstieg der Erwartungen als Vertrauensvorschuss für das Jahr 2017. Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Mannheim

Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich zu Beginn des Jahres verbessert.

Der entsprechende Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) sei im Januar um 2,8 Punkte auf 16,6 Zähler gestiegen, teilte das ZEW in Mannheim mit. Damit erreichte das Konjunkturbarometer den höchsten Stand seit vergangenem Juni. Bankvolkswirte hatten allerdings mit einem stärkeren Anstieg auf 18,4 Punkte gerechnet.

„Die leichte Zunahme der ZEW-Konjunkturerwartungen beruht vor allem auf einer Verbesserung der wirtschaftlichen Situation der europäischen Volkswirtschaften“, kommentierte ZEW-Präsident Achim Wambach. Seiner Einschätzung nach ist der Anstieg der Erwartungen als Vertrauensvorschuss für das Jahr 2017 zu sehen.

Die Bewertung der aktuellen Lage durch die befragten Finanzprofis verbesserte sich hingegen deutlich und erreichte den besten Wert seit über fünf Jahren. Der entsprechende Indikator stieg um 13,8 Punkte auf 77,3 Zähler. Das ist der höchste Wert seit Juli 2011.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am neuen Hauptstadtflughafen drohen weitere Verzögerungen. Grund sind unter anderem Probleme mit der Ansteuerung hunderter Türen im Hauptterminal. Schwierigkeiten gebe es auch mit der Sprinkleranlage.

17.01.2017

Im Emsland kracht ein Schiff gegen eine Brücke - der Schiffsführer stirbt. Er hatte wohl vergessen, sein Führerhaus rechtzeitig runter zu fahren. Wurde ihm der dichte Nebel zum Verhängnis?

17.01.2017

Der Tabakkonzern British American Tobacco („Lucky Strike“) will den US-Konkurrenten Reynolds American („Camel“) für insgesamt 49,4 Milliarden Dollar (46,3 Mrd Euro) übernehmen. Klappt die Übernahme, könnte BAT der größte börsennotierte Tabakkonzern werden und würde den Marlboro-Hersteller Philip Morris an der Spitze ablösen.

17.01.2017
Anzeige