Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Zurück zum Ursprung: Borgward plant Montagewerk in Bremen
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Zurück zum Ursprung: Borgward plant Montagewerk in Bremen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 22.10.2016
Anzeige
Bremen

Der Autobauer Borgward will an seine lange Firmengeschichte in Bremen anknüpfen. Wie der „Weser-Kurier“ und Radio Bremen übereinstimmend berichteten, plant die Borgward Group, die derzeit in China produziert, ein Montagewerk in Bremen.

Weder das Unternehmen in Stuttgart noch der Bremer Senat wollten dies zunächst am Freitag bestätigen und verwiesen auf eine Pressekonferenz am kommenden Mittwoch in Bremen. Dann sollen laut Borgward die „nächsten Schritte“ für den europäischen Markt verkündet werden.

Nach Informationen des „Weser-Kuriers“ sollen in Bremen jährlich bis zu 10 000 Borgward-Fahrzeuge gefertigt werden, die rein elektrisch fahren. Als Standort werde Bremerhaven favorisiert, wo ein Werk auf einer Fläche von 10 000 Quadratmetern entstehen soll. Laut Radio Bremen sollen die fertigen Fahrzeugteile aus China zum Werk verschifft und dort zusammengebaut werden.

Borgward gehörte einst zu den bekanntesten Autoherstellern Deutschlands und ging 1961 Pleite. Erst in diesem Jahr wurde der Autoverkauf wieder aufgenommen. Borgward-Hauptaktionär ist der chinesische Lastwagenbauer Foton. Im heutigen Daimler-Werk in Bremen- Sebaldsbrück liefen bis Anfang der 1960er Jahre jährlich bis zu 100 000 Borgward-Fahrzeuge vom Band.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anleger honorieren die erfolgreichen Bemühungen von Microsoft-Chef Satya Nadella, das Computer-Urgestein zum Cloud-Dienstleister umzukrempeln. Die Aktie klettert zum US-Handelsstart auf Rekordhoch.

22.10.2016

Der Flugzeug- und Zugbauer Bombardier kündigt den zweiten Schritt seines Umbaus an. Das kostet wieder tausende Arbeitsplätze. Auch in Deutschland müssen viele Mitarbeiter bangen.

22.10.2016

Da ist Lucky Strike ein echter Glückstreffer gelungen. Der Tabakkonzern British American Tobacco (BAT) will sich den Camel-Hersteller Reynolds American komplett einverleiben und damit zum Giganten der Branche aufsteigen.

21.10.2016
Anzeige