Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wirtschaft im Rest der Welt Zweitgrößter See Boliviens ist ausgetrocknet
Nachrichten Wirtschaft Wirtschaft im Rest der Welt Zweitgrößter See Boliviens ist ausgetrocknet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:33 09.02.2016
Anzeige
Oruro

Der bisher zweitgrößte See Boliviens, der Lago Poopó, ist praktisch komplett ausgetrocknet. Seit 30 Jahren gebe es einen Prozess der Austrocknung, der nun seinen Höhepunkt gefunden habe, sagte Raúl Pérez Albrecht vom Umweltnetzwerk „Red Latinoamericana Ambiental“, der dpa. „Es gibt eine eindeutige Verbindung zum Klimawandel“. So sei die Temperatur rund um den auf 3700 Meter Höhe gelegenen See im Südwesten Boliviens seit 1982 um 1,8 Grad gestiegen. Nasa-Bilder aus dem Weltall zeigen, dass von der knapp 3000 Quadratkilometer großen Wasserfläche kaum mehr übrig ist.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SPD und Grüne im Bundestag prangern den enormen Fleischkonsum in Deutschland an. Dies sei ein riesiges Problem, sagte die Grünen-Sprecherin für Tierschutz, Nicole ...

09.02.2016

Bahnfahrern sollen Anschlusszüge künftig nicht mehr so oft vor der Nase wegfahren.

09.02.2016

Die Wall Street hat ihre beschleunigte Talfahrt im späten Handel deutlich gebremst, aber dennoch klar im Minus geschlossen.

08.02.2016
Anzeige