Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
iPhone-Streit zwischen Apple und US-Behörden beendet

Los Angeles iPhone-Streit zwischen Apple und US-Behörden beendet

Der aufsehenerregende Streit zwischen Apple und der US-Regierung um das Entsperren des iPhones eines toten Attentäters ist vorerst beendet.

Los Angeles. Der aufsehenerregende Streit zwischen Apple und der US-Regierung um das Entsperren des iPhones eines toten Attentäters ist vorerst beendet. Dem FBI sei es gelungen, an Daten auf dem Telefon zu kommen, Unterstützung von Apple werde nicht mehr gebraucht, heißt es in Gerichtsunterlagen. Die US-Behörden hatten bereits vergangene Woche mitgeteilt, dass ihnen ein Weg dazu vorgeschlagen worden sei. Wer der Helfer ist und wie die Methode funktioniert, ist bislang unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft im Rest der Welt
DAX
Chart
DAX 12.544,50 +0,66%
TecDAX 2.616,25 +1,28%
EUR/USD 1,2293 -0,29%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 8,69 +4,73%
DT. TELEKOM 13,43 +3,71%
Henkel VZ 111,95 +2,71%
LUFTHANSA 27,25 -1,30%
CONTINENTAL 227,70 -0,70%
INFINEON 22,27 -0,27%

Wertpapiersuche

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 233,04%
Commodity Capital AF 197,38%
Polar Capital Fund AF 95,37%
BlackRock Global F AF 93,32%
UBS (Lux) Equity F AF 91,68%

mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.