Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Wissen Mietpreise für Studentenwohnungen: Hamburg auf Platz vier
Nachrichten Wissen Mietpreise für Studentenwohnungen: Hamburg auf Platz vier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:31 10.10.2018
Eine Anzeige für eine „bezahlbare Wohnung“ hängt in einer Universität an einem schwarzen Brett. Quelle: Frank Rumpenhorst/archiv
Hamburg

Zum Semesterbeginn sind in Hamburg preisgünstige Wohnungen für Studenten Mangelware. Fast 2200 Bewerber stehen nach Angaben des Studierendenwerks Hamburg noch auf der Warteliste für einen Wohnraumplatz. Und die Mietpreise steigen: Für eine Studentenwohnung in der Hansestadt ging die Miete seit 2010 im Schnitt um 32 Prozent in die Höhe, wie aus einem aktuellen Index hervorgeht, der im Auftrag des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) erarbeitet wurde.

Studenten in Hamburg bezahlen danach in diesem Jahr im Mittel 423 Euro, 2010 waren es noch 320 Euro. Mit 600 Euro bezahlen Erstsemester in München deutschlandweit am meisten, gefolgt von Frankfurt am Main (488 Euro) und Berlin (425 Euro). Am günstigsten lässt es sich derzeit in Magdeburg wohnen, dort verlangen Vermieter im Mittel 200 Euro. Zu den preiswertesten Universitätsstandorten mit weniger als 300 Euro Miete zählen auch Greifswald und Kiel.

Rund 15 000 Erstsemester-Studierende starteten im Oktober ihr Studium in Hamburg. Die 4350 Plätze in den 25 Hamburger Wohnheimen des Studierendenwerks seien stets schnell belegt, sagte eine Sprecherin. Die Apartments in privaten Wohnheimen seien oft ebenso unerschwinglich wie die Mieten auf dem freien Wohnungsmarkt.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Berlin gibt es künftig Dieselfahrverbote. Grund sind unzulässige Stickoxid-Ausstoße, wie ein Gericht entschieden hat. Wie sehr das Reizgas den Körper angreift, ist umstritten.

09.10.2018

Stickoxide aus Dieselfahrzeugen gelten als gesundheitsschädlich. Wie sehr das Reizgas den Körper schädigt, ist eine komplexe Frage.

09.10.2018

Mit viel Fantasie ähnelt der Asteroid einem Totenkopf. Der Erde kommt er noch dazu einige Tage nach Halloween am nächsten. Gefährlich ist der Himmelskörper nicht - und von der Erde aus kaum zu erkennen.

09.10.2018