Menü
Anmelden
Panorama-alt Versöhnung durch Konfrontation

Versöhnung durch Konfrontation

Yaël (links) ist am Ziel: In Jenin unterhält sie sich mit der Mutter des Selbstmordattentäters, der ihren Mann mit in den Tod riss. Quelle: Bukera
Mit manchmal etwas pathetischer Symbolik zeigt "Nach der Stille" eine Annäherung der kleinen Schritte. Quelle: Bukera
Stephanie Bürger war sich bei ihrem Regiedebüt nicht immer sicher, das Richtige zu tun. Quelle: Bukera
Für Jule Ott war "Nach der Stille" ein Erstlingswerk mit Hindernissen. Quelle: Bukera
Es hat lange gedauert, bis Yaël nach dem Tod ihres Mannes wieder lachen konnte. Quelle: Bukera
Anzeige