Navigation:
Qualcomm-Chef Steven Mollenkopf.

Die Mobilfunk-Betreiber arbeiten mit Hochdruck an den Netzen der Zukunft, um für die wachsenden Datenströme auch in den kommenden Jahren gerüstet zu sein.

Die Angst vor Abhören und Datenklau ist verbreitet, sagt Jolla-Manager Marc Dillon.

Im vergangenen Jahr hielt Silent Circle auf der weltweit führenden Mobilfunkmesse seine Präsentation praktisch noch auf dem Flur ab.

Vodafone-Chef Vittorio Colao

Die europäischen Mobilfunk-Anbieter brauchen nach Ansicht von Vodafone-Chef Vittorio Colao höhere Preise, um den anstehenden Aufbau der superschnellen 5G-Datennetze zu finanzieren.

BMW-Chef Reithofer rechnet damit, dass in Zukunft Wettbewerber Autos bauen, die bisher nicht am Markt waren.

Baut Apple in absehbarer Zeit Autos? Bisher gibt es dafür weder eine Bestätigung, noch einen Zeitplan und keine Details.

 

Doch allein die Möglichkeit versetzt die Industrie in Aufregung.

China will auf dem Markt für künstliche Intelligenz eine Führungsrolle übernehmen.

China will die internationale Forschung zu künstlicher Intelligenz (KI) aufmischen.

Chen übernahm die Blackberry-Führung vor knapp eineinhalb Jahren und stoppte den freien Fall mit einem stärkeren Fokus auf Unternehmenskunden.

Der mit Absatzproblemen kämpfende Smartphone-Pionier Blackberry will sich auf Softwarelösungen und Apps ausrichten.

Hiroki Totoki ist seit November der neue Chef von Sony Mobile.

Sony will mit einem neuen Mann an der Spitze sein schwächelndes Smartphone-Geschäft wieder nach vorne bringen.

Telekom-Unternehmen und Ausrüster arbeiten an einer neuen Mobilfunk-Generation, die die bisherige Datengeschwindigkeit um ein Vielfaches übertreffen soll.

Firmenzentrale des chinesischen Internet-Giganten Baidu in Peking.

Das chinesische Internetunternehmen Baidu hat ein landesweites Projekt zur Forschung an künstlicher Intelligenz (KI) angestoßen.

Das Lumia 640 sowie die große Variante Lumia 640 XL sollen ab April weltweit verfügbar sein.

Microsoft nimmt mit seinen neuen Smartphones der Lumia-Reihe einen breiten Markt ins Visier. Mit Preisen zwischen 139 und 210 Euro dürfte das Unternehmen auf hohe Stückzahlen beim Verkauf setzen.

Mark Zuckerberg kam zum zweiten Mal in Folge zum wichtigsten Treffpunkt der Mobilfunk-Industrie nach Barcelona.

Mark Zuckerberg schickt der Mobilfunk-Branche eine Freundschaftsanfrage.

 

Nachdem soviel darüber geschrieben wurde, wie Facebook und Google mit Satelliten, Drohnen ...

Das 5G-Netzwerk soll hundert Mal schneller sein als LTE und ein 1000faches Datenvolumen bewältigen können.

Die europäischen Mobilfunk-Anbieter brauchen nach Ansicht von Vodafone-Chef Vittorio Colao höhere Preise, um den anstehenden Aufbau der superschnellen 5G-Datennetze zu finanzieren.

 
Anzeige

LN-Online Videos

Anzeige

Die Welt im Bild

Anzeige
Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit der japanischen Art des Gehirnjoggings. Jetzt rätseln!

Veranstaltungen

Ausstellungen, Theater, Konzerte, Freizeit und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.


© Lübecker Nachrichten GmbH, 23556 Lübeck, Herrenholz 10-12