Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Aus für Bayer im DFB-Pokal: Zwei Elfer, eine Rote Karte

Leverkusen Aus für Bayer im DFB-Pokal: Zwei Elfer, eine Rote Karte

Der Pokal-Fluch von Bayer Leverkusen gegen Werder Bremen hält an. Die Hanseaten gewannen die Viertelfinalpartie beim Fußball-Werksclub überraschend mit 3:1.

Voriger Artikel
VfB und Großkreutz scheitern im Pokal an BVB
Nächster Artikel
Bayern mit Respekt vor Bochum - Hertha-Ziel: Heim-Finale

Die Leverkusener Spieler gehen nach der 1:3-Niederlage enttäuscht vom Platz.

Quelle: Federico Gambarini

Leverkusen. Der Pokal-Fluch von Bayer Leverkusen gegen Werder Bremen hält an. Die Hanseaten gewannen die Viertelfinalpartie beim Fußball-Werksclub überraschend mit 3:1. Es war die sechste Niederlage im sechsten Pokal-Duell der beiden Bundesligisten für Bayer 04.

AUFREGER:  In dem Viertelfinale-Spiel gab es zwei Foulelfmeter. Nach einem Foul des Bremers Alejandro Galvez an Stefan Kießling verwandelte Bayer-Torjäger Javier „Chicharito“ Hernández den fälligen Strafstoß zum 1:0 (22. Minute). Der spanische Abwehrspieler bekam die Gelbe Karte. Nach dem 1:1 durch Santiago Garcia (31.) zeigte Referee Wolfgang Stark nach einer Notbremse des Leverkuseners Wendell an Fin Bartels erneut auf den Elfmeterpunkt. Routinier Claudio Pizarro (42.) verwandelte zum 2:1 - Wendell erhielt die Rote Karte. Nicht regulär war der Treffer zum 3:1 (82.): Florian Grillitsch stand im Abseits.

HINGUCKER: Ein Phänomen bleibt Claudio Pizarro. Gegen Bayer 04 erzielte der mittlerweile 37-jährige Stürmer das 1:0 per Foulelfmeter. Der Peruaner traf damit schon in sechs Pflichtspielen in Serie jeweils einmal. „Auf ihn kann man sich verlassen“, lobte Werder-Kapitän Clemens Fritz den Torjäger. In der ewigen Bundesliga-Torschützenliste wird er nach 400 Spielen mit 182 Treffern an fünfter Stelle geführt - kein Ausländer schaffte mehr.

KONSEQUENZ:  Bayer Leverkusen muss weiter auf einen Titel warten. Zuletzt gewann der Werksclub 1993 den DFB-Pokal. Die Bremer Halbfinalisten dürfen weiter auf den siebten Pokal-Triumph hoffen. Nur Bayern München (17) hat häufiger gewonnen.

ZITAT:  „Man hatte das Gefühl, dass jeder einen Rucksack von 50 Kilo drangehabt hat, weil nichts zustande gekommen ist.“ (Bayer-Stürmer Stefan Kießling nach der 1:3-Niederlage gegen Werder Bremen)

ZAHL: 6 - Bayer Leverkusen ist einmal mehr vom SV Werder im DFB-Pokal gestoppt worden. Im sechsten Duell gab es die sechste Niederlage.


Spielbericht auf dfb.de

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.