Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Drei Spiele Sperre für Bayer-Coach: „Empfinde die Strafe als hart“

Leverkusen Drei Spiele Sperre für Bayer-Coach: „Empfinde die Strafe als hart“

Reumütig und geschockt hat Roger Schmidt auf das Urteil des DFB-Sportgerichts reagiert.

Leverkusen. Reumütig und geschockt hat Roger Schmidt auf das Urteil des DFB-Sportgerichts reagiert. „Ich habe es so akzeptiert, empfinde die Strafe aber als hart und nahe an der höchstmöglichen dran“, sagte der Trainer des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen. Für sein provokantes Fehlverhalten beim Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund wurde Schmidt vom DFB-Sportgericht für drei Spiele gesperrt, das Innenraumverbot für zwei weitere Partien wurde bis zum 30. Juni 2017 zur Bewährung ausgesetzt. Außerdem muss er eine Geldstrafe von 20 000 Euro zahlen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.