Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Fußballvereine bekommen Geld für EM-Abstellungen

Nyon/Genf Fußballvereine bekommen Geld für EM-Abstellungen

Mehr als 650 Vereine profitieren finanziell davon, dass sie bei der EM-Endrunde oder während der Qualifikationsphase Spieler an Nationalteams abgestellt haben. Wer wie viel bekommt, bleibt aber zunächst unklar.

Nyon/Genf. Insgesamt 659 Fußball-Clubs erhalten nach dem EM-Jahr Kompensationszahlungen für die Abstellung von Spielern in die Nationalmannschaften. Das teilten die Europäische Fußball-Union (UEFA) und die European Club Association (ECA) mit.

100 Millionen Euro werden allein unter jenen Vereinen verteilt, die Profis bei der Endrunde in Frankreich vom 10. Juni bis zum 10. Juli gestellt haben. 50 Millionen Euro entfallen auf Clubs, deren Spieler für Partien in der vorangegangenen Qualifikationsphase nominiert worden waren. Wie viel Geld die deutschen Topclubs einstrichen, wurde zunächst nicht bekannt.

Den 150-Millionen-Euro-Deal hatte die ECA schon lange vor der EM mit der UEFA ausgehandelt. Bei dem Kontinentalturnier vor vier Jahren in Polen und der Ukraine hatten 575 Vereine insgesamt 100 Millionen Euro an Abstellgebühren kassiert, bis zum Turnier 2020 wird die Summe sogar mindestens verdoppelt: 200 Millionen Euro oder acht Prozent der Gesamteinnahmen sind dann seitens der UEFA garantiert. Obendrein hatte die ECA mit dem Weltverband FIFA einen Deal ausgehandelt, der je 209 Millionen Dollar (fast 200 Millionen Euro) für Spielerabstellungen bei den WM-Turnieren 2018 und 2022 einbringt.

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge kündigte bei der ECA-Generalversammlung in Genf unterdessen neue Verhandlungen mit der UEFA über den Dreijahreszyklus von 2021 bis 2024 an, nachdem sich beide Seiten zuletzt erst über Reformen für den Zeitraum von 2018 bis 2021 geeinigt hatten. Die Gespräche würden innerhalb weniger Monate starten, sagte der ECA-Vorsitzende Rummenigge.

Die organisierten Spitzenvereine hatten im Machtkampf mit der UEFA jüngst sogar eine mögliche Abspaltung angedroht und die Idee einer europäischen Superliga wieder ins Spiel gebracht. Rummenigge bezeichnete die anstehenden Gespräche als „eine Art Garantie, dass die Clubs unter dem Schirm der UEFA bleiben“.

Künftig sind ECA-Vertreter zumindest schon mal direkter in das Management von Champions League und Europa League eingebunden. Er freue sich über die Entwicklung, „die unser Verhältnis zur UEFA seit Gründung der ECA 2008 gemacht hat“, sagte Rummenigge.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Sportbuzzer

LN-Sportbuzzer - das neue Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.