Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kein Sieger im ersten FIFA-Wahlgang: Infantino überraschend vorn

Zürich Kein Sieger im ersten FIFA-Wahlgang: Infantino überraschend vorn

Der erste Durchgang bei der Wahl des Nachfolgers von Joseph Blatter als FIFA-Präsident hat vorerst noch keine Entscheidung gebracht.

Zürich. Der erste Durchgang bei der Wahl des Nachfolgers von Joseph Blatter als FIFA-Präsident hat vorerst noch keine Entscheidung gebracht. UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino erhielt beim Kongress des Fußball-Weltverbands heute überraschend die meisten Stimmen, verpasste aber die für den Sieg im ersten Wahlgang notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit. 88 der 207 stimmberechtigten Mitgliedsverbände votierten in Zürich für den Schweizer. Sein großer Kontrahent Scheich Salman bin Ibrahim al Chalifa kam auf 85 Stimmen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.