Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Leverkusens Champions-League-Aus: „Ein Drama“

Leverkusen Leverkusens Champions-League-Aus: „Ein Drama“

Das Fußball-Wunder ist ausgeblieben: Bayer Leverkusen nutzt die Chance zum Einzug ins Champions-League-Achtelfinale nicht. Es reicht nur zum 1:1 gegen einen wenig motivierten Titelverteidiger FC Barcelona. Der Trost: Es geht in der Europa League weiter.

Voriger Artikel
Liberianer Bility will Zulassung zur FIFA-Präsidentenwahl erzwingen
Nächster Artikel
Rekord freut Rummenigge - nächster Bayer verletzt

Nach dem knappen Aus in der Champions League kniet Leverkusens Hakan Calhanoglu auf dem Spielfeld.

Quelle: Jonas Güttler

Leverkusen. Bayer Leverkusens Trainer Roger Schmidt war nach dem knappen Aus in der Champions League gereizt wie selten. „Wir können das Interview auch abbrechen“, herrschte er einen Reporter des Fernsehsenders Sky nach dem 1:1 (1:1) gegen den FC Barcelona nach einer eher harmlosen Frage an.

Für den 48-jährigen Fußball-Lehrer war der K.o.-Schlag „ein Drama“, obwohl es immerhin in der Europa League weitergeht. Bitter ist jedoch: Der Bundesliga-Achte hätte mit einem - mehr als möglichen - Sieg gegen ein durch Weltstar Lionel Messi aufgewertetes B-Team aus Barcelona das Achtelfinale erreicht. Denn im zweiten Spiel der Gruppe E leisteten der AS Rom und BATE Borissow zeitgleich mit einem torlosen Remis Schützenhilfe.

Ein 2:1 hätte der Werkself damit genügt, um Rom noch von Platz zwei zu verdrängen und in der Champions League zu überwintern. Doch es reichte trotz einer Vielzahl von exzellenten Torchancen nach dem 1:0 durch Messi (20. Minute) nur noch zum Ausgleich durch Javier „Chicharito“ Hernandéz (23.). Es war der fünfte Champions-League-Treffer des mexikanischen Torjägers und der elfte im zwölften Spiel.

„Wir haben hervorragend gespielt. Es ist eine große Enttäuschung“, kommentierte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler das Aus in der Königsklasse, kritisierte aber: „Wir brauchen zu viele Chancen.“ Niedergeschlagen war auch Mittelfeldakteur Kevin Kampl: „Es ist bitter, ein Tor hätte gereicht, aber wir haben gezeigt, dass Leben in uns steckt.“ Immerhin kann der Werksclub es nun in der Europa League besser machen. „Wir wollen so weit wie möglich kommen“, meinte Spielmacher Hakan Calhanoglu.

Erst einmal muss Bayer 04 sich am Samstag im Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach, der Mannschaft der Stunde der Bundesliga, bewähren, um nicht noch tiefer ins Mittelfeld der Tabelle abzurutschen. „Die Gladbacher haben einen super Lauf, aber es ist unser Ziel, sie zu stoppen“, sagte Kampl. „Wenn wir viele Dinge aus dem Spiel gegen Barcelona mitnehmen, haben wir am Samstag alle Chancen, das Spiel zu gewinnen.“


Bayer-Homepage
Fakten und Daten zum Spiel Leverkusen - Barcelona

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Sportbuzzer

LN-Sportbuzzer - das neue Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.