Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Ronaldo zum zweiten Mal Europas Fußballer des Jahres

Monaco Ronaldo zum zweiten Mal Europas Fußballer des Jahres

Cristiano Ronaldo wird immer mehr zum Titelsammler. Nach dem der Superstar von Real Madrid mit den Königlichen die Champions League gewann und mit Portugal den EM-Titel holte, wurde der 31 Jahre alte Top-Stürmer zu Europas Fußballer des Jahres gekürt.

Monaco. Cristiano Ronaldo hat nach dem Champions-League-Sieg und dem Gewinn der Europameisterschaft den nächsten Titel gewonnen. Der Portugiese von Real Madrid ist zum zweiten Mal nach 2014 zu Europas Fußballer des Jahres gekürt worden.

Ronaldo verwies den Waliser Gareth Bale und den Franzosen Antoine Griezmann auf die Plätze. „Dieses Jahr war ein besonderes Jahr“, sagte Ronaldo bei der Ehrung im Fürstentum Monaco. „Wir haben mit Portugal zum ersten Mal einen großen Titel gewonnen. Danke an das Team, danke an alle Portugal-Spieler. Ich bin sehr glücklich.“

Mit 16 Treffern hatte der 31 Jahre alte Offensivspieler großen Anteil am elften Sieg von Real Madrid im wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb. Seine drei Toren verhalfen zudem Portugal überraschend im Sommer zum ersten Europameisterschaftstitel. In der spanischen Primera Division war er darüber hinaus 35 Mal erfolgreich.

Griezmann schrammte dagegen nach dem Vizetitel in der Champions League mit Atlético Madrid und der Enttäuschung im EM-Finale gegen Portugal am nächsten Erfolg vorbei. „Ich werde weiter den Weg gehen, hart arbeiten und den Leuten hoffentlich Freude bereiten, wenn ich spiele“, erklärte der 25-Jährige.

Ronaldo sagte zu seinen beiden Konkurrenten, gegen die er auch mit Portugal bei der Europmeisterschaft gewann: „Es war eine unglaubliche Saison. Beide Spieler waren unglaublich. Griezmann, sorry für die beiden Niederlagen. Gareth, sorry für die Halbfinal-Niederlage.“

Bei den Frauen siegte die Norwegerin Ada Hegerberg. Für die ebenfalls nominierte deutsche Olympiasiegerin Dzsenifer Marozsán und Amandine Henry, die zusammen mit Hegerberg mit Olympique Lyon den Titel in der Königsklasse holte, reichte es nicht zum Titel. Zuletzt war die Wahl zur besten Spielerin in Europa eine deutsche Domäne. In den vergangenen drei Spielzeiten erhielten Torhüterin Nadine Angerer (2013), Nadine Kessler (2014) und zuletzt Celia Šašić die Auszeichnung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Sportbuzzer

LN-Sportbuzzer - das neue Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.