Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° stark bewölkt

Navigation:
Sexwale zieht FIFA-Kandidatur zurück

Zürich Sexwale zieht FIFA-Kandidatur zurück

Kurz vor Beginn der FIFA-Präsidentschaftswahl ist das Bewerberfeld für die Nachfolge von Joseph Blatter auf vier Kandidaten geschrumpft.

Zürich. Kurz vor Beginn der FIFA-Präsidentschaftswahl ist das Bewerberfeld für die Nachfolge von Joseph Blatter auf vier Kandidaten geschrumpft. Der chancenlose Außenseiter Tokyo Sexwale gab am Ende einer Rede vor dem Kongress des Fußball-Weltverbands heute in Zürich seinen Rückzug bekannt. Bei der Abstimmung über die dringend notwendigen Reformen votierte die notwendige Drei-Viertel-Mehrheit für das Paket, das unter anderem eine Machtbeschränkung für den Präsidenten und die Exekutivmitglieder vorsieht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.