Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Seals beenden Auswärtsflaute mit einem 28 zu 0 bei den HH Ravens

Lübeck Seals beenden Auswärtsflaute mit einem 28 zu 0 bei den HH Ravens

Nach ziemlich genau 2 Jahren und 11 Monaten haben die Seals am Sonntagabend mit einem 28 zu 0 bei den Hamburg Ravens erstmalig wieder ein Auswärtsspiel für sich entscheiden können.

Voriger Artikel
Kerber will und muss gegen Halep „etwas draufpacken“
Nächster Artikel
Nowitzki bleibt sich treu: Karriereende bei den Mavericks

Lübeck. Dabei waren die Vorzeichen gar nicht so gut, denn mit nur 33 Spielern war es der kleinste Kader, den die Seals in dieser Saison aufgeboten haben und unter den fehlenden waren mit Mathias Hartwig (Krank) und Benjamin Wischnewski (Meniskus OP) gleich 2 Säulen der Lübecker Offense.

Das Spiel begann im 1 Quarter noch relativ ausgeglichen, da die jeweilige Defense dem gegnerischen Angriff kaum Möglichkeiten gab und so hatten nur die Ravens, nach einer Interception von Seals QB Florian Knüppel, die Chance auf Punkte im ersten Quarter, doch der Field Goal Versuch wurde von der Lübschen Defense geblockt. Auch danach war die Seals Defense weiter wachsam und die beiden Safetys #88 Constantin Lipke und #31 Benjamin Wahls konnten jeweils einen Ball des Hamburger Quarterbacks abfangen und Ihre Offense zurück auf das Feld bringen. Diese machte dann auch das 2 Quarter des Spiels zu Ihrem, denn erste bediente QB #21 Florian Knüppel seinen Receiver #29 Lars Siemen mit einem Pass über 12y in der Hamburger Endzone zur 7 zu 0 Führung, um dann gleich im nächsten Drive mit einem Pass über 20 Yards auf #83 Christopher Jahn die Führung auf 14 zu 0 auszubauen. Noch vor der Pause fing dann RB #20 Ole Westphal einen kurzen Pass vom Lübecker QB und trug diesen in die Hamburger Endzone. Alle 3 PAT´s konnte Kicker Christopher Berner sicher zur Lübecker 21 zu 0 Halbzeitführung verwandeln.

Nach der Pause marschierte die Seals Offense erstmal weiter über das Feld und konnte die Führung schnell durch einen 4y TD run von Ole Westphal auf 28 zu 0 ausbauen. Danach verflachte die Partie ein wenig, so dass beide Teams anfingen mehr zu rotieren und den Rookies Spielzeit zu verschaffen. Die Defense behielt trotzdem eine weiße Weste und konnte den Hamburger QB über das gesamte Spiel ganze 7 mal Sacken und lies die Hamburger in der 2 Halbzeit gar nicht mehr in die Nähe von Punkten kommen. Leider musste der Hamburger QB im 4 Quarter verletzungsbedingt ausgewechselt werden und wir wünschen auf diesem Wege eine schnelle Genesung.

Für die Seals stehen nun ein paar harte Wochen an, denn an den nächsten 3 Samstagen steht jeweils ein Heimspiel an. Erster Gegner am 09.07. sind die Hamburg Swans. Kick Off zu dem jeweiligen Spiel ist immer um 17 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sportbuzzer

LN-Sportbuzzer - das neue Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.