Startseite LN
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
Olympia-News
Rio de Janeiro
Athleten üben Kritik an der Sportförderung.

"In einem Land, in dem ein Olympiasieger 20.000€ Prämie bekommt und ein Dschungelkönig 150.000€ sollte sich niemand über fehlende Medaillen wundern", kritisiert der fühere Weltklasseschwimmer Markus Deibler auf seiner Facebookseite. Auch andere Athleten üben Kritik an der Sportförderung.

  • Kommentare
mehr
Rio de Janeiro/Peking
Chen Xinyi

Die chinesische Olympia-Schwimmerin Chen Xinyi ist positiv auf eine verbotene Substanz getestet worden.

  • Kommentare
mehr
Rio de Janeiro
Barbara Engleder hat in ihrer Spezialdisziplin Dreistellungskampf mit dem Kleinkalibergewehr Olympia-Gold gewonnen.

Zweite Medaille für die deutschen Schützen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Nach Silber für Sportschützin Monika Karsch holt Barbara Engleder mit dem Kleinkalibergewehr Gold.

  • Kommentare
mehr
Rio de Janeiro
Erst holten die Ruder-Männer im Doppelvierer Gold, kurz darauf legten die Frauen nach.

Erst hat der Doppelvierer der Ruder-Männer bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro am Donnerstag Gold gewonnen, dann legte der deutsche Damen-Doppelvierer nach.

  • Kommentare
mehr
Olympia 2016
 Judoka Laura Vargas Koch hat die vierte Medaille für das deutsche Olympia-Team in Rio gewonnen. Ansonsten gab es weiter reihenweise Enttäuschungen. Eine Hauptrolle spielt am fünften Wettkampftag das Wetter.

Judoka Laura Vargas Koch hat die vierte Medaille für das deutsche Olympia-Team in Rio gewonnen. Ansonsten gab es weiter reihenweise Enttäuschungen. Eine Hauptrolle spielt am fünften Wettkampftag das Wetter.

  • Kommentare
mehr
Rio de Janeiro
Michael Jung zeigt seine Medaillen.

Nach den ersten Medaillen ist die Erleichterung im deutschen Lager groß - die Feier fällt eher besinnlich aus

  • Kommentare
mehr
Rio de Janeiro

Endlich gab es Medaillen für das deutsche Team. Ein Überblick.

  • Kommentare
mehr
Syrische Schwimmerin
IOC-Präsident Thomas Bach im Gespräch mit der Schwimmerin Yusra Mardini (Syrien, links) und dem "Chef de Mission for Olympics Refugees", Tegla Loroupe aus Kenia.

Auf ihrer Flucht aus Syrien wäre Schwimmerin Yusra Mardini beinahe ertrunken. Jetzt startet die 18-Jährige bei den Spielen in Rio - im Flüchtlingsteam.

  • Kommentare
mehr