Startseite LN
Volltextsuche über das Angebot:

Olympia 2016
„Olympia-Bronze macht den Einstieg leichter“

Kai Häfner „Olympia-Bronze macht den Einstieg leichter“

Der 27-jährige Rückraumrechte des Bundesligisten Hannover-Burgdorf kommt am Freitag zum Erstrunden-Turnier des DHB Pokals.

Voriger Artikel
Athleten nehmen Abschied von Rio - Bach: Wunderbare Spiele
Nächster Artikel
Paralympics: Kugelstoßer Kappel holt erstes deutsches Gold

Kai Häfner mit Fans in Rios Arena do Futuro. Morgen spielt er mit Hannover-Burgdorf in Bad Schwartaus Jahnhalle.

Quelle: imago

Hannover. Ein Sieg gegen Polen zum Abschluss des Olympia-Turniers in Rio mit all seinen einmaligen Eindrücken. Dann die rauschende „Bronze-Party“ der „Bad Boys“, anschließend der Flug zurück, der Jubelmarathon der Olympioniken mit Bundespräsident Gauck in Frankfurt – und nun die Ludwig-Jahn- Sporthalle in Bad Schwartau. Der Kontrast könnte kaum größer sein für Kai Häfner.

Der 27-jährige Rückraumrechte des Bundesligisten Hannover-Burgdorf kommt am Freitag zum Erstrunden-Turnier des DHB Pokals, spielt – nach dem ersten Match zwischen Dessau-Roßlau und DHK Flensborg (16.30) – mit den „Recken“ gegen Zweitligist Bad Schwartau (19 Uhr). Seit Dienstag zurück in Hannover, steigt er heute ins Teamtraining ein. Wie auch Morten Olsen und Casper Mortensen, die mit Dänemark sogar Gold holten und ebenfalls in Bad Schwartau dabei sein werden.

„Natürlich war das anstrengend mit der Feier, dem Flug, der Zeitverschiebung, und man ist nicht nur wegen des Jetlags generell müde. Aber durch die Medaille ist es leichter, jetzt ohne Pause gleich weiterzumachen, ins Vereinsteam einzusteigen“, beschreibt Häfner (der in Rio 22mal mit links traf) die anhaltende Euphorie. Das Duell mit Schwartau, das erste Pflichtspiel der Saison, die Jahnhalle, „natürlich ist das ’was ganz anderes“, gesteht er – und ist doch motiviert: „Wir wollen ’was erreichen, im Pokal ist das Final Four das Ziel, mit etwas Glück ist das machbar.“

Erste Hürde ist Schwartau. Wie im Vorjahr in Hildesheim, wo Hannover mit 30:28 „ganz schön knapp“ gewann, wie Häfner sich erinnert: „Wir sind gewarnt.“ Damals noch nicht Europameister und Olympia-Dritter, hatte er „einfach nur schlecht gespielt“ – und kein Tor erzielt. „Doch jetzt fühle ich mich gut“, sagt er – und es klingt wie eine Warnung in Richtung des VfL.

ing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sportbuzzer

LN-Sportbuzzer - das neue Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.