Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
9:4-Sieg – Bargteheide nutzt seine Chancen bei den Füchsen

Bargteheide 9:4-Sieg – Bargteheide nutzt seine Chancen bei den Füchsen

Tischtennis-Regionalligist gewinnt sieben der acht Fünf-Satz-Matches in Berlin – TSV-Zweite kassiert deutliche 1:9-Niederlage in Rostock.

Berlin. Der TSV Bargteheide hat in der Tischtennis-Regionalliga nach zwei Heimniederlagen zum Saisonauftakt sein erstes Auswärtsspiel gewonnen, überraschte mit einem 9:4-Erfolg bei den Füchsen Berlin.

„Wir wollen unbedingt unsere kleine Siegesserie fortsetzen, um dann ungeschlagen zu den Topspielen nach Niedersachsen zum SV Bolzum und dem TTS Borsum zu reisen“, hatte Martin Dietrich vor dem Spiel gegen „das junge Team aus Schleswig-Holstein“ wissen lassen und darauf gesetzt, dass er, die Nummer 3 der „leicht favorisierten“ Füchse, mit seinem Team den Erwartungen gerecht werden würde. Doch es kam anders, und Dietrich & Co. mussten nach zwei sicher gewonnenen Heimspielen gegen Düppel (9:5) und Poppenbüttel (9:4) erkennen, dass „in dem wohl jüngsten Regionalligateam“ tatsächlich „mit am meisten Verbesserungspotential“ steckt.

Die Bargteheider bewiesen derweil nach Heimniederlagen gegen Bolzum (5:9) und Sasel (3:9) einmal mehr, dass Berlin für sie immer mal wieder eine Reise wert ist. In ihrer neuen WhatsApp-Gruppe für alle Fans und Freunde hatte Ole Markscheffel beim Stand von 8:4 denn auch bereits angekündigt: „Wir bleiben heute in Berlin – komme, was wolle“. Letztlich reiste das Sextett dann aber doch noch am Abend zurück, zumal Constantin Velling über Magenprobleme klagte, die noch einen Apotheken- Stopp nötig machten.

Markscheffel hatte vor der Reise in die Hauptstadt von einem „sehr ausgeglichen besetzten“ Gegner gesprochen, „bei dem wir gegen jeden Spieler eine Chance haben“. Er sollte Recht behalten, und die Bargteheider nutzen beinahe jede „Chance“, gewannen sieben von acht Matches, die über die volle Distanz gingen. „Dabei haben wir diesmal natürlich auch das nötige Glück gehabt. Aber man hat gesehen, dass wir durch unsere Umstellungen den jungen Spielern, die nun weiter oben spielen, den Druck genommen haben, weil man nicht unbedingt Siege von ihnen erwartet. Dadurch spielen sie freier auf – und somit besser.“

Die einzige Niederlage in fünf Sätzen musste anfangs Markscheffel an der Seite von Florian Keck gegen Daniel Bartels/Axel Berger quittieren. Weil auch Constantin und Clemens Velling gegen das Füchse-Topdoppel Thomas Englert/Martin Dietrich verloren (0:3), war der anschließende Erfolg des Bargteheider Youngster-Duos enorm wichtig für die Stimmung im Team: Leo Schultz (16) und der für den verletzten Christian Velling (Bandscheibenvorfall) nachgerückte Jonathan Dietrich (16) gewannen gegen die bis dahin unbesiegten Diego Hinz/Stephan Köpp mit 3:2, drehten dabei einen 1:2-Satzrückstand noch.

Anschließend brachten Keck und „Consti“ Velling die Bargteheider durch ein 2:0 im oberen Paarkreuz in Führung, die bis zur Pause (5:4) Bestand hatte, weil schließlich Clemens Velling mit seinem 3:2- Sieg gegen Köpp dafür sorgte, dass nach der Mitte auch unten ein 1:1 stand. Nach Wiederbeginn lief dann alles optimal für die Bargteheider, Keck gewann das Spitzeneinzel 3:1 gegen Englert, und anschließend sorgten drei weitere 3:2-Siege nach letztlich fast vierstündiger Spielzeit für den überraschenden und zudem bemerkenswert deutlichen 9:4-Auswärtssieg der Bargteheider, die nun am kommenden Sonnabend mit noch besserer Stimmung im Team und noch größerer Zuversicht zum nächsten Auswärtsspiel beim TSV Lunestedt ins niedersächsische Beverstedt nahe Bremerhaven reisen.

Weniger erfolgreich war wenige Stunden zuvor in der Oberliga die „Zweite“ des TSV, die als Aufsteiger auch ihr drittes Saisonspiel verlor. Beim weiterhin verlustpunktfreien TSV Rostock Süd fiel die Niederlage mit 1:9 deutlich aus, einzig das Doppel der ehemaligen Regionalliga-Spieler Fabian Kutzner/Torben Markscheffel setzte sich in 3:1-Sätzen gegen Matthias Wähner/Til Puhlmann durch. Erst am 6. November geht’s für die TSV- Zweite in Parchim weiter.

ing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.