Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Achterbahnfahrt gegen Spitzenreiter Köln

Siek Achterbahnfahrt gegen Spitzenreiter Köln

Tischtennis-Drittligist Siek verliert 2:6 — erste Einzelniederlage für Laurens Tromer.

Voriger Artikel
Wachwechsel bei LN-Sportlerwahl
Nächster Artikel
TT-Damen holen drei Punkte auf Auswärtstour

Laurens Tromer verlor gegen den Ex-Sieker Lennart Wehking sein erstes Saisoneinzel.

Quelle: Nuppenau

Siek. Der Spitzenreiter musste sich mächtig strecken, doch bezwingen konnte ihn auch der Tabellenzweite nicht: Mit 6:2 setzte sich der 1. FC Köln in der 3.

Tischtennis-Bundesliga beim SV Siek durch, hat damit „die vermutlich höchste Hürde auf dem Weg zur Meisterschaft“ genommen, wie es Kölns Spitzenspieler Lennart Wehking formulierte.

Der Ex-Sieker avancierte mit zwei Siegen im oberen Paarkreuz zum Matchwinner. Die mehr als 200 Zuschauer erlebten eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Schon der Auftakt hatte es in sich: Im Spitzendoppel machten es Wang Yansheng und Laurens Tromer nach zwei knappen Sätzen (11:9, 12:10) spannend, gewannen gegen Wehking und Robin Malessa aber 3:1. Genau spiegelverkehrt verlief das Doppel am zweiten Tisch, Daniel Cords/Patrick Khazaeli verloren 1:3 gegen Thomas Brosig/Gianluca Walther.

Und es ging so wechselhaft weiter: Als Wang gegen Wehking mit 0:2-Sätzen hinten liegt, fehlen parallel Malessa bei 9:8-Führung im dritten Durchgang nur zwei Punkte zum 3:0-Sieg gegen Tromer. Doch Sieks Niederländer ist nicht geschlagen, gewinnt den Satz (11:9). Wang wenig später gegen Wehking auf 1:2-Sätze. Schließlich baut Tromer seine Saisonserie auf 12:0 Einzelsiege aus, schlägt Malessa noch 3:2. Aber Wang muss sich gegen Wehking, mit dem er in der Saison 2009/10 in der 2. Liga spielte, 1:3 geschlagen geben. Immerhin: Zur Pause steht‘s 2:2. Dann aber demonstrieren Walther (3:1 gegen Cords) und Brosig (3:0 gegen Khazaeli) die Kölner Stärke im unteren Paar. Siek jetzt 2:4 hinten — noch ist alles drin. Tromer führt nach 5:11 und 12:10 im dritten Satz mit 6:4. Doch dann verliert er den Faden, 6:11 im dritten, 2:11 im vierten Satz. So glückt Wehking die Revanche für seine Hinspielniederlage, Köln liegt 5:2 vorn. Aber Wang kämpft, führt im fünften Satz 4:0, 6:5, doch über 8:8 macht der 24-jährige Malessa per 11:9 den Punkt zum 6:2-Sieg der Kölner — und lässt einen Wang zurück, der heute seinen 55. Geburtstag ohne Überraschungserfolg gegen den designierten Drittliga-Meister feiern muss.

ing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.