Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Advent, Advent – Ratzeburg rennt

Ratzeburg Advent, Advent – Ratzeburg rennt

Neue Sieger bei Läufen um Küchensee und Ratzeburger See gesucht: Auch die 27. Auflage der Traditionsveranstaltung hat nichts an Attraktivität verloren.

Voriger Artikel
Turner trumpfen nochmals groß auf
Nächster Artikel
Schleswig-Holstein wählt Sportler des Jahres

Revanche in Ratzeburg? Die Lübeck-Siegerin Julia Kebernik (r.) und Ludmilla Bossmann. *FOTO: NEELSEN

Ratzeburg. . Es scheint wie immer am ersten Adventssonntag in Ratzeburg zu werden: Wieder hat Organisationsleiterin Sandra Gottschalk von der Triathlonsparte des Ratzeburger SV mit ihrem 300-köpfigen Helferteam alles für einen reibungslosen Ablauf vorbereitet, wieder werden 2300 Starterinnen und Starter in ihren bunten Sportoutfits den Ratzeburger Markt bevölkern, wo sie wieder pünktlich um 11.15 Uhr in zwei großen Pulks in zwei Richtungen aufbrechen werden. Und doch: Bei der mittlerweile schon 27. Auflage des Ratzeburger Adventslaufs wird es auf den Strecken um den Ratzeburger See (diesmal wegen einer Baustelle auf 26,5 km verlängert) und um den Küchensee (7,3 km) neue Sieger geben.

 

LN-Bild

Gewann schon zweimal den Ratzeburger Adventslauf, ist aktuell aber nicht hundertprozentig fit: Vorjahres-Vize Claudius Michalak. *FOTO: OKPRESS

Quelle:

Die Gewinner der großen Runde 2015, Moni Rausch und Maik Wilbrandt vom Lübecker Intersport Mauritz Race Team, haben ebenso nicht gemeldet wie ihre Teamkollegen Maya und Stig Rehberg, die den Küchensee-Lauf gewannen. Ist über die 26,5 km damit der Weg frei für Vorjahres-Vize Claudius Michalak, der schon zweimal in Ratzeburg siegte? „Davon ist bei der starken Konkurrenz wie dem Hamburger Oleg Ranzow und dem Bargteheider Udo van Stevendaal nicht auszugehen“, meint der 32-Jährige, zumal er nicht topfit ist: „Beim Kiel-Lauf im September war ich mit Kreislaufproblemen zusammengeklappt, dazu kamen muskuläre Probleme. Erst seit vier Wochen kann ich wieder halbwegs normal trainieren und bin natürlich noch längst nicht bei meiner alten Leistungsfähigkeit.“

Ob er überhaupt startet, will Michalak morgen entscheiden. „Ratzeburg ist immer speziell, die Strecke ist anfangs sehr crosslastig und die Bedingungen können nach Regen oder Frost oder bei Wind sehr unterschiedlich sein“, weiß der Segeberger, der ein „taktisches Rennen“ erwartet: „Ich denke, dass ich versuchen würde, anfangs in der Spitzengruppe mithalten zu wollen. Aber ich kann wirklich noch nicht sagen, ob ich antreten werde.“ Dabei ist der Außendienstler auf jeden Fall: Mit einem Stand des Laufschuhanbieters „Mizuno“.

Unter den 1700 Startern auf der Strecke um den Ratzeburger See kommt es in jedem Fall zu einem besonderen Frauen-Duell: Dort trifft die Bargteheiderin Julia Kebernik, die in 3:10:12 Stunden den Lübeck-Marathon gewann, auf die im Oktober Zweitplatzierte Ludmilla Bossmann (3:12:19) aus Travemünde. Beide hatten sich in Lübeck schon für die Revanche auf der „Kurzstrecke“ in Ratzeburg verabredet.

Beim Lauf um den Küchensee wurde die Teilnehmerzahl diesmal auf 600 reduziert. „Neben dem Spaß steht die Sicherheit für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer an oberster Stelle“, erläutert Orga-Chefin Sandra Gottschalk den Entschluss, nachdem es über die 7,3 km teilweise recht großes Gedränge gegeben hatte. Klare Favoritin bei den Frauen ist Isabell Teegen vom SC Rönnau 74, die in diesem Jahr schon schnellste Deutsche beim Halbmarathon in Berlin war und bei ihrer Europameisterschafts-Premiere in Amsterdam auf Platz 51 landete.

Teegen & Co. dürften gegen 11.40 Uhr das Ziel „Unter den Linden“ zwischen Rathaus und Alter Schule erreichen, der schnellste „Halbmarathoni“ wird dort gegen 12.35 Uhr erwartet.

Dauer(b)renner

Sechs Athleten haben bislang alle 26 Adventsläufe um den Ratzeburger See erfolgreich beendet und sind auch an diesem Sonntag bei der 27. Auflage wieder am Start. Es sind Frauke Kamlage (SV Signal Iduna), Rüdiger Wittfoht, Volker Wendland (beide Möllner SV), Wolfgang Möller (BSG Der Fahrradladen Altona), Norbert Lietzke (ATSV Stockelsdorf) und Dr. Sievert Kloehn (TuS Felde).

Christoph Staffen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.