Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Armbrust-Team des SV Malente erneut Liga-Vierter

Malente Armbrust-Team des SV Malente erneut Liga-Vierter

Der Schützenverein Malente schließt das Finale der besten vier Teams in der Armbrustliga Nord wie vor einem Jahr als Vierter ab.

Voriger Artikel
Teilnehmerrekord und tolle Stimmung beim Poeler Abendlauf
Nächster Artikel
Bargteheide Tri: Landesliga-Frauen bleiben ganz vorn

Treffsicher: Mit 396 Ringen war Marco Falkenhagen vom SV Malente Bester am Finaltag.

Quelle: wb

Bad Malente. Der Schützenverein Malente schließt das Finale der besten vier Teams in der Armbrustliga Nord wie vor einem Jahr als Vierter ab. Nach fünf Fernwettkämpfen mussten die Fünfer-Mannschaften jetzt im niedersächsischen Etzhorn ihr Können unter Beweis stellen. In der Einzelwertung ragte der Malenter Marco Falkenhagen mit 396 von 400 Ringen als Bester hervor.

Mit gemischten Gefühlen traten die Malenter die Reise an, weil Carina Casten und Niklas Woisin nicht mitfahren konnten. So erhielt Neuzugang Thorsten Gerhard seine Chance, und neben den Leistungsträgern Christian Hirsch, Mara Schliemann sowie Marco Falkenhagen „durfte“ auch noch Altersschütze Werner Walter ran.

Im Halbfinale musste Malente als Tabellenführer gegen den Vierten SC Neuenkirchen antreten. Gegen die letztjährige Junioren-Europameisterin Bianca Glinke verlor Mara Schliemann das Spitzenduell mit 392:394. Chancenlos war Christian Hirsch beim 382:391 gegen die Deutsche Vizemeisterin Michaela Thöle. Thorsten Gerhard unterlag 368:373, bei Werner Walter (366:368) fehlten wie bei Schliemann zwei Zähler zum Remis, und Marco Falkenhagen betrieb mit 387:380 Ringen Ergebniskosmetik.

Im zweiten Halbfinale setzte sich Etzhorn gegen Neuenlandermoor mit 4:1 durch. Neuenlandermoor war anschließend Malentes Gegner im Duell um Platz drei. Marco Falkenhagen schoss ein international starkes Resultat von 396:377, Hirsch sorgte für den zweiten Punkt (385:383). Doch danach unterlag Mara Schliemann wieder unglücklich 385:387. „Wieder nur zwei Ringe!“, entfuhr es Trainer Ingolf Falkenberg. Gerhard freute sich über ein 379:382, Walter wurde mit 355:384 klar besiegt.

Den Endkampf gewann Neuenkirchen gegen Etzhorn mit 3:2.

wb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Die FDP lässt Jamaika platzen: Was wäre nun Ihre bevorzugte Lösung?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.