Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bei SH-Liga-Primus Eutin 08 wird Regionalliga zum Thema

Bei SH-Liga-Primus Eutin 08 wird Regionalliga zum Thema

Macher Knoop fordert bessere Aufgabenverteilung – Designierter Meister empfängt Frisia – Oldenburg erwartet Flensburg 08 – Strand 08 kickt in Kiel.

Eutin. Wer soll die Fußballer von Eutin 08 noch stoppen? Souverän führen die Rosenstädter die Tabelle der SH-Liga an. Der Vorsprung der Elf von Trainer „Mecki“

Brunner beträgt – bei einem Nachholspiel in der Hinterhand – schon stolze acht Punkte. Was zur Folge hat, dass die Dominanz für Langeweile sorgt. „So wie die Mannschaft derzeit drauf ist und vor Ehrgeiz sprüht, kann uns die Meisterschaft eigentlich keiner mehr nehmen“, glaubt Sportvorstand und Hauptsponsor Arend Knoop.

Die Eutiner haben im Sommer vieles richtig gemacht. Das Entscheidende war, dass der Kader in der Breite gezielt verstärkt wurde. So hat auch Knoop aktuell nichts zu meckern. Dass das Umfeld ruhig ist (O-Ton von Brunner) liegt daran, dass die Eutiner durch die hohe Qualität konstanter spielen und erst eine Saisonniederlage kassiert haben. „Das 1:2 in Todesfelde kann mal passieren“, erklärt Knoop den LN und räumt ein: „Wir sind gut aufgestellt und auf jeder Position zweifach besetzt.“ Ab Januar will er sich mit dem Thema Regionalliga beschäftigen. „Hier müssen wir uns langsam Gedanken machen, ob wir melden. Eine Frage ist, wer von den Spielern auch eine Klasse höher mit vier bis fünf Mal Training pro Woche mitzieht“, sagt Knoop und will dieses in Einzelgesprächen abklopfen.

Zudem werden sich die 08-Verantwortlichen damit beschäftigen müssen, ob man den Kader eventuell schon im Winter verstärken will. Wobei kurzfristige Verpflichtungen mit dem Mäzen nicht zu machen sind.

„Das muss passen“, betont er. Denn eines steht für ihn fest: „Wenn wir aufsteigen sollten, wollen wir kein Kanonenfutter wie letzte Spielzeit Schilksee oder aktuell Eichede werden.“

Am Mittwoch traf sich Knoop mit dem Vereinsvorstand. „Es gibt viele Dinge, die mir auf dem Herzen liegen. Ich habe das Gefühl, dass im Moment alles auf mich abgewälzt wird. Der Verein ist groß genug.

Die Aufgaben müssen besser verteilt werden“, fordert er. So kümmert sich der Mäzen auch weiterhin um die Sponsorenakquise. Ganz aktuell hat die Thomas Voigt Dentaltechnik GmbH ihre Unterstützung zugesagt. Im Heimspiel morgen gegen Aufsteiger Frisia Risum-Lindholm (14 Uhr) würde Knoop rotieren. „Ein knapper Sieg wäre okay“, meint er. In der Tat überlegt Trainer Brunner, seine Elf zu verändern. Das jedoch in erster Linie aus anderen Gründen.

Mit Kevin Wölk (Innenbandzerrung), Timo Klotz (Leistenprobleme) und Dennis Voß (Hüftprobleme) mussten gleich drei Spieler im Training kürzer treten. „Wir haben vor dem Spiel bei Holstein II eine Woche auf Kunstrasen trainiert. Das sind die Folgen“, sagt er. „Es gilt, die richtige Mischung zu finden. Lindholm ist ein durchaus gefährlicher Gegner, weil sie tief stehen werden. Wir müssen geduldig sein.“ Für Verteidiger Yannik Marschner (Adduktorenzerrung) ist das Sportjahr 2016 vorzeitig beendet. Nach dem Spiel ist die Mannschaft von Sponsor Thomas Rönnfeld (Zeltverleih) zum Essen im Eutiner Brauhaus eingeladen.

Der Oldenburger SV empfängt zur gleichen Zeit den neuen ärgsten Verfolger der Eutiner, Flensburg 08. „Das ist ein Monstergegner mit einer starken Offensive“, sagt Trainer Andreas Brunner. Die Gäste haben sechs der letzten sieben Spiele gewonnen. So soll Nicholas Holtze wie beim 0:0 in der Vorrunde in Manndeckung genommen werden. Das könnte eine Aufgabe für Lukas Müller werden, der sich eine Bänderdehnung zugezogen hat und möglicherweise mit Tapeverband aufläuft. Daniel Junge hat seine Mandelentzündung auskuriert. Der Coach hofft, dass auf Rasen gespielt werden kann. „Auf Kunstrasen werden die Flensburger technisch noch besser sein“, glaubt er und will mindestens drei Punkte aus den letzten beiden Partien vor der Winterpause holen.

Am 3. Dezember empfangen die Oldenburger den Kreisrivalen NTSV Strand 08 , der morgen beim FC Kilia Kiel (14 Uhr) gefragt ist. „Nur weil die Kieler auf dem vorletzten Platz stehen, dürfen wir sie nicht unterschätzen“, sagt Trainer und Manager Frank Salomon. „Der Platz wird tief sein, so dass ein vernünftiger Fußball nicht möglich sein wird. Trotzdem wollen wir punkten.“ Da seine Elf durch die abgesagte Partie gegen Schilksee spielfrei war, wurde auch diese Woche viermal trainiert. Während Salomon auf Senger, Akopian, Kobert, Kalbau, Herzog und Ali verzichten muss, kann er wieder auf Raabe, Hinkelmann, Jahnke und Gyasi zurückgreifen. „Wir wollen bis zur Winterpause optimal punkten, um einen weiteren Schritt in Richtung sichere Qualifikation für die Oberliga zu machen“, gibt der 52-Jährige aus. Das Hinspiel gewann seine Elf locker mit 3:0.

Volker Giering

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.