Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° stark bewölkt

Navigation:
Bemüht um guten Jahresabschluss

SSC Hagen Ahrensburg - Büchen-Siebeneichener SV (Sa., 14 Uhr) Bemüht um guten Jahresabschluss

Am letzten Spieltag 2016 hoffen Verbandsligisten auf erfolgreichen Ausklang.

SSC Hagen Ahrensburg - Büchen-Siebeneichener SV (Sa., 14 Uhr). Der BSSV besiegte zuletzt überraschend Phönix Lübeck mit 3:2 – und verschaffte sich damit höchsten Respekt bei Hagen-Trainer Michael Schmal: „Sie sind eine der Überraschungsmannschaften dieser Saison, die nach ihrem letztwöchigen Sieg mit breiter Brust auflaufen werden.“ Für seinen SSC, der die letzten beiden Spiele siegreich gestalten und damit den Negativtrend stoppen konnte, gelte es, „defensiv klüger“ zu agieren und „sehr konzentriert“ zu spielen.

SSV Pölitz - GW Siebenbäumen (Sa., 14 Uhr). Ohne den weiterhin im Urlaub weilenden Chefcoach Jan Hack empfangen die Schwarz-Weißen mit GW Siebenbäumen den Ligaprimus, dessen weiße Weste beim 1:4 gegen Eichede II vergangene Woche weitere Flecken erhielt. Die ersten konnte ausgerechnet der SSV der GWS- Weste beim 4:1-Auswärtssieg im Hinspiel zufügen. Eine Partie, verbunden mit guten Erinnerungen: Nach einer tollen Leistung drehte die Hack-Elf die Partie nach anfänglichem Rückstand und siegte fulminant. Dennoch gehen die Pölitzer als Tabellen-14. als absoluter Underdog in die Partie. Allerdings: Der SSV konnte mit dem FC Dornbreite vor zwei Wochen einen weiteren Favoriten zu Fall bringen, als ein Tor von Sascha Wieck die „kleine Sensation“ ermöglichte.

TSV Travemünde - SV Eichede II (Sa., 17.30 Uhr). „Das wird schon ein schwerer Ausflug an die Ostsee“, mutmaßt Eichede-Coach Bernd Helbing-Saß angesichts eines Gegners, der als „routinierte Truppe“ „einen klaren Ball“ spiele. „Dann kommt noch der Kunstrasen hinzu. Da muss es uns schnell gelingen, den Untergrund zu akzeptieren und danach schnellstmöglich den Gegner zu beobachten, um uns schnell auf die Spielweise einzustellen.“ Das Hinspiel hat Eichede 4:2 gewonnen, zuletzt gelang ein 4:1 gegen Spitzenreiter GWS. „Dort sind wir 90 Minuten konzentriert zur Sache gegangen. Unser System ist so ausgelegt, dass wir ohne große Veränderungen agieren können, denn reagieren heißt immer als Zweiter zu handeln, und das wollen wir nicht.“

VfL Tremsbüttel - FC Dornbreite (So., 14 Uhr). Glaubt man den Worten von VfL-Trainer Flemming Nielsen, so bedeutet das Spiel gegen Dornbreite „Schwarz gegen Weiß“.

Dornbreite sei mit dem Kader kein Maßstab für die seit neun Spielen sieglosen Stormarner. Auch diesmal fehlen dem Dänen elf Spieler. „Wir haben trotzdem eine große Zuversicht. Es ist das letzte Spiel vor der Winterpause, und gegen Teams aus dem oberen Drittel konnten wir stets überzeugen. Unsere Spieler brauchen keine Belehrung. Ohne Punkte in die Winterpause zu gehen, wäre fatal“, erklärt Nielsen. Sein Team könne nur gewinnen, schließlich rechne jeder mit einer Niederlage.

SV Preußen Reinfeld - SSV Güster (So., 14 Uhr). Nach vier Siegen in Folge rangieren die Reinfelder mittlerweile wieder in den Top 5 der Liga. Dicht gefolgt vom aktuellen Gegner, der zudem zwei Spiele weniger ausgetragen hat und bei drei Punkten Rückstand somit alle Möglichkeiten hat, die Preußen noch zu überholen. Im Hinspiel musste sich die Elf von Ronny Tetzlaff den Lauenburgern 1:3 geschlagen geben. Reinfelds Coach sagt: „Falls das Spiel am Sonntag stattfindet, spielen wir voll auf Sieg. Wir werden im letzten Spiel alles geben, um die drei Punkte bei uns zu behalten. Das abrufen wie gegen Travemünde – und dann bin ich überzeugt, gegen Güster als Sieger vom Platz zu gehen.“

SC Elmenhorst - TSV Pansdorf (So., 14 Uhr). Nach der 0:7-Klatsche gegen Dornbreite stand beim SCE Wundenlecken auf dem Wochenprogramm. „Am Sonntag möchten wir uns rehabilitieren und mit einem guten Spiel in die Winterpause verabschieden“, kündigt Ligamanager Göran Schulze an. Dem SCE fehlen mit Burow, Maack, Wenzel, Eibl, von Horn, Habeck und Christoph Jobmann insgesamt sieben Spieler. Mit Blick auf den Gegner sagt Schulze: „Der TSV Pansdorf hat in den letzten Wochen gute Ergebnisse erzielt. Wir müssen uns wieder voll reinhängen. Das Hinspiel verloren wir knapp und unglücklich mit 2:3.“ fho

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.