Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bogensport ist noch kein Platzhirsch

Bad Segeberg Bogensport ist noch kein Platzhirsch

Bei der DM vom 4. bis 6. März in Bad Segeberg hofft man in Schleswig- Holstein auch auf etwas Werbung in eigener Sache.

Voriger Artikel
Nur 2:2 in Kiel — SSC-Frauen büßen Tabellenspitze ein
Nächster Artikel
Matti Freitag ostdeutscher Vize-Meister im Tennis

Die Recurve-Schützen haben es geschafft, sie sind olympisch und im TV zu sehen.

Quelle: Fotos: Getty/kunde/könig

Bad Segeberg. Langsam, mit festem Blick und stoischer Ruhe spannt der Schütze seinen Bogen, nimmt das Ziel ins Visier — und lässt urplötzlich die Sehne nach vorn schnellen: Mit über 320 km/h, so schnell wie ein Porsche, rast der Pfeil durch die Luft — und bohrt sich Bruchteile von Sekunden später in den Körper des Hirsches. Das Tier bricht zusammen — der Jäger hat seine Beute erlegt. Die Bogenjagd feiert in einigen Ländern fröhliche Urstände: So pendelt die Zahl der sogenannten „Bowhunters“ in den USA zwischen drei und vier Millionen. In Deutschland ist die Bogenjagd zwar verboten — allerdings scheiden sich daran die Experten-Geister.

Ein Thema, das bei den Deutschen Indoor-Bogenmeisterschaften in der Kreissporthalle Bad Segeberg von Freitag bis Sonntag wohl weniger diskutiert werden dürfte — und doch irgendwo eine Rolle spielt.

Geschossen wird mit Blank-, Compound- und Recurvebogen. Doch nur der Recurve ist olympisch, die Compound-Fraktion mit ihrem Super-Hightech-Sportgerät zielt an den Spielen vorbei — hofft aber auf bessere Zeiten. Deutschlands Nummer eins, Sebastian Hamdorf vom DM-Ausrichter Berliner SC, meint: „Vielleicht erlebe ich es noch, dass der Compound- Bogen für die Olympischen Spiele zugelassen wird — nicht mehr als Aktiver, aber als Zuschauer im Lehnstuhl.“ Hamdorf ist erst 34.

Diese Hoffnung teilt Landestrainer Markus Wolf weniger. „Es geht bei solchen Events wie den Olympischen Spielen doch immer auch um TV-Tauglichkeit. Für den neutralen Betrachter unterscheidet sich das Recurve- vom Compoundschießen nun mal nicht, das können Insider noch so unterschiedlich sehen“, sagt der Tremsbütteler, der für die SG Norderstedt aktiv ist. Nicht umsonst hätten Eisschnelllauf und Biathlon immer neue Wettbewerbe ins Leben gerufen, das sei beim Bogenschießen schwierig. Zumal der Compound-Bogen nicht nur Sportgerät sei, sondern eben auch Jagdwaffe. In Nordamerika wird dieser Bogen überwiegend dafür genutzt. Wohl kein Zufall, dass der Compound 1966 von Holless Wilbur Allen in den USA erfunden und 1969 patentiert wurde. Aufgrund der umklappbaren Umlenkrollen an den Enden der beiden Wurfarme kann der Schütze seine Kräfte schonen und die Sehne beim Zielen länger im Anschlag halten — ideal für die Jagd.

Wolf ist Realist und weiß, dass Bogenschießen eine Randsportart ist — vor allem in Schleswig-Holstein. Deshalb glaubt er auch nicht, dass die Hallen-DM in Bad Segeberg nun unbedingt einen Boom auslöst. „Wir sind hier nicht so aufgestellt, wie zum Beispiel die Bayern oder — noch näher — die Niedersachsen. Dort gibt es in Hannover immerhin ein eigenes Leistungszentrum“, so der 46-Jährige. Allerdings: „Ein Aufschwung bei uns wäre schön, aber dafür müssten sich Strukturen ändern — und das ist schwierig.“

Es ist kein Wunder, dass gerade einmal neun der rund 600 DM-Starter aus dem LN-Gebiet kommen (siehe kompakt). „Das alles ist letztlich sehr exotisch“, räumt Wolf ein. Er selbst spannt seit 1981 die Sehne, nennt den Bogensport „einen Teil meines Lebens“ und weiß dennoch, dass eines der ältesten Sportgeräte überhaupt seinen Platz in der Nische kaum verlassen dürfte. Von Zuschauern überrannt werde die DM sicher nicht. „Die Frage ist, ob die breite Masse überhaupt davon weiß“, sagt Wolf.

„Wir sind nun mal Bogensportentwicklungsland“, betont auch der auf nationalen Meisterschaften meist erfolgreiche Altersklassen- Schütze Volker Sieber aus Bosau. „Einen Leuchtturm haben wir aber immerhin“, erklärt er und meint Florian Kahllund (Fockbek). Der wurde 2014 in Armenien Europameister mit dem Recurvebogen und startet derzeit für Deutschland bei der Weltmeisterschaft in der türkischen Hauptstadt Ankara. Auch für die Spiele im August in Rio sollte der 22-Jährige das Ticket in der Tasche haben. „Darüber entscheidet letztlich aber der DOSB“, sagt Wolf. „Er ist im Topf, aber es werden auch die Endkampfchancen abgewogen.“

Ein paar Nummern kleiner, in Bad Segeberg, haben vor allem Hamdorf und Sieber Endkampf- bzw. Podestchancen. Wolf, der ebenfalls startet, hofft als Landestrainer: „Unsere Schützen sollen sich gut präsentieren — und dann mal abwarten, was kommt.“ Das will auch Lokalmatador Hamdorf. „Wenn es sportlich mit dem Podest klappt, zumindest mit der Mannschaft, wäre das ein echter Bonbon“, sagt er. So viele Trainingspfeile wie normalerweise konnte Hamdorf wegen der Organisationsarbeit zwar nicht abfeuern. Doch in der Kreissporthalle wäre ein Fehlschuss zu verschmerzen — es geht schließlich nur auf bunte Scheiben, Hirsche nehmen andere ins Visier.

Deutsche Bogenmeisterschaften kompakt

Ausrichter: Berliner Sportclub

Austragungsort: Kreissporthalle Bad Segeberg, Burgfeldstraße 39 b

Freitag, 4. März

Compound- und Blankbogen

10.00: Wettkampfbeginn mit Compound- Herren: Sebastian Hamdorf, Marc Leuschner; Alte Herren: Gunnar Schoepke (alle Berliner SC), Stefan Dost (SV Göhl). Blankbogen, Herren:

Matthias Penzlin (SV Hamwarde).

Sonnabend, 5. März

Recurvebogen

 9.00: Wettkampfbeginn mit Recurve-Damen: Fenja Martens (Hubertusgilde Kücknitz); Herren: Markus Wolf (SG Norderstedt).

Sonntag, 6. März

Recurve- und Compound-Bogen

 9.30: Wettkampfbeginn mit Recurve-Herren Altersklasse: Klaus Preuß (Bad Oldesloer Bogensport), Volker Sieber (Griebeler SV).

Jörns Zerbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.