Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Bornhöved/Schmalensee weiter im Aufwind

Bornhöved/Schmalensee weiter im Aufwind

Fußball-Verbandsliga Süd-West SV Todesfelde II – Kaltenkirchener TS 0:2 (0:2). Gegen den neuen Tabellenführer aus Kaltenkirchen reichte es für die ...

Fußball-Verbandsliga Süd-West

SV Todesfelde II – Kaltenkirchener TS 0:2 (0:2). Gegen den neuen Tabellenführer aus Kaltenkirchen reichte es für die SVT-Reserve am Ende nicht zum Punktgewinn. Trainer Stefan Komm sagte:

„Wir haben in der ersten Halbzeit zu viel Respekt gehabt und mit zu wenig Mut nach vorn gespielt. Bei den Gegentoren haben wir schlecht verteidigt.“ Kaltenkirchen nahm von Beginn an das Heft in die Hand und ging in der 18. Minute folgerichtig durch Maximilian Böhm in Front. Kurz vor der Pause erhöhte Tobias Wittke auf 2:0 (43.).

Erst nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber mutiger, erspielten sich insgesamt jedoch zu wenig gute Torchancen. „In der zweiten Halbzeit haben wir mehr Mut nach vorn gezeigt. Kaltenkirchen hatte über Konter aber weitere Chancen zum 3:0“, befand Komm: „Wenn wir jedoch das 1:2 machen, wird es nochmal eng.“ Die beste Möglichkeit zum Anschlusstreffer hatte SVT-Kapitän Jannik Broers (78.), doch sein Schuss landete am lediglich am Querbalken. Zwar rutschten die Todesfelder auf den achten Rang ab, haben mit zwölf Punkten aber immer noch Tuchfühlung zum oberen Tabellendrittel.

Fetihspor Kaltenkirchen – SG Bornhöved/Schmalensee 1:3 (1:0). Die SG feierte den zweiten Saisonsieg in Serie. Dabei musste die Elf ohne Interimstrainer Dirk Ruckpaul auskommen, der beruflich im Ausland weilt. Auch Spieler Marco Stein, der nach dem Rücktritt von Coach Carsten Baumann das Training leitet, war wegen einer Familienfeier verhindert. Aber auch ohne das Duo drehte die SG mit einer geschlossenen Leistung den 0:1-Pausenrückstand in ein 3:1 um. „Wir hatten im Vorfeld Personalsorgen und mussten uns Unterstützung aus der Reserve holen. Trotzdem hat es zum verdient Sieg gereicht“, freute sich Stein. Mit dem Pausenpfiff ging Fetihspor vor nur 51 Fans durch Valentin Ilsener (45.) in Führung.

Aber Bornhöved/Schmalensee zeigte eine starke Reaktion. Zunächst sorgte ein Eigentor von Sven Günther (60.) für das 1:1, dann traf Nico Wolf (69.) zum 2:1 für die SG. Als Kaltenkirchen alles nach vorn warf, setzte Fabian Makus (82.) mit dem 3:1 den Schlusspunkt. „Wir wissen, dass unser Team gut genug ist in der Liga zu bestehen“, betonte Stein. Er ergänzte: „Wir haben uns auch nach Niederlagen nicht zerfleischt, das Gemeinschaftsgefühl trägt uns.“ Aber natürlich mache es mehr Spaß, zu gewinnen.

mare

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.