Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Bundesliga-Flair in Bad Oldesloe

Bad Oldesloe Bundesliga-Flair in Bad Oldesloe

Der BVB und Schalke starten das erste Mal, Werder ist Titelverteidiger. Acht Erstligisten sind beim „Sparkasse-Holstein-Cup“ in Bad Oldesloe dabei. Heute geht‘s um den Turniersieg.

Voriger Artikel
Brueler SV gewinnt den Kreispokal
Nächster Artikel
Knapp 1000 Teilnehmer beim 13. Grömitzer Sun-Run

Umzingelt: Gleich von vier Kielern wird Niko Liebe (9) vom VfL Oldesloe attackiert. Fotos (2): EP

Bad Oldesloe. Kaiserwetter in der Kreisstadt. Am Kunstrasenplatz auf dem Exer lehnen sich einige Zuschauer übers Geländer, verfolgen, wie sich der HSV und Hansa Rostock einen heißen Kampf liefern. Am Rand läuft sich der VfL Wolfsburg warm. Querpass ins Travestadion: Auch hier haben es sich die Zuschauer unter Schirmen und auf den Rasenhängen bequem gemacht, verfolgen das Geschehen auf zwei Feldern. Auch hier kickt die große Fußball-Welt: Borussia Dortmund, Gladbach, Schalke 04. Es ist das Stelldichein der Stars von morgen. Beim 4. internationalen „Sparkasse-Holstein-Cup“ des VfL Oldesloe zeigen neun- bis elfjährigen Talente aus 28 Teams und 25 Vereinen aus Dänemark, Finnland, Holland, Frankreich, Polen, England und Deutschland ihr Können.

LN-Bild

Der BVB und Schalke starten das erste Mal, Werder ist Titelverteidiger. Acht Erstligisten sind beim „Sparkasse-Holstein-Cup“ in Bad Oldesloe dabei. Heute geht‘s um den Turniersieg.

Zur Bildergalerie

Neben Titelverteidiger Werder Bremen, der Premiere der „Ruhrpottgiganten“ Dortmund und Schalke bringen weitere fünf Erstligisten einen Hauch von Bundesliga-Flair nach Oldesloe.

„Und alle verstehen sich, zur Not mit Händen und Füßen, da sieht man, wie sehr Fußball doch verbindet“, freut sich Organisator Nico von Hausen. Rund um das Stadion sind Zelte aufgebaut, Schalke neben Dortmund, Bremen neben dem VfL Oldesloe, der mit drei Teams dabei ist. Ein friedliches Miteinander — mit klaren Regeln. „Wir mussten bereits um halb neun im Bett liegen, um fit zu sein“, erklärte Lukas Reipöhler (10) vom BVB, der bei Niko Liebe für zwei Nächte zu Gast ist und seine „Familie“ mit Salti a la Klose beeindruckte.

So gut sich die Jungs abseits des Feldes verstehen, so verbissen kämpfen sie in den 15-minütigen Begegnungen auf dem Platz. Und auch das gehört dazu: Enttäuschte Gesichter in den Reihen der Gastgeber, wenn sie mit sechs oder sieben Toren gegen einen Bundesligisten verloren haben. „Wir können hier nur gewinnen“, versuchte VfL-Trainer Mücahit „Hitti“ Sengenc zu trösten. Umso größer war die Freude, als Tom Beckmann per Foulelfmeter zum 1:0-Erfolg des VfL I gegen Bargteheide traf.

Noch nicht so richtig in Tritt sind Hertha und der HSV. „Es fehlt manchmal noch etwas der Siegeswille“, stellte HSV-Coach Tobias Kabel fest. Doch genau wie Hertha-Trainer Florian Kliche betonte Kabel: „Primäres Ziel ist nicht der Turniersieg, sondern der Vergleich auf höchstem Niveau, dass wir unser Spiel verbessern.“ Sollte als Nebeneffekt, der „Pott“, mit drin sein, nehme man den aber gerne mit. Vom Turnier sind beide Coaches begeistert: „Gut organisiert, die Spielpläne sind top, gut getimet.“ Revanche für die Profis konnten die Berliner Kids dabei nicht nehmen. Hertha trennte sich in einer Neuauflage des Pokal-Halbfinals von Borussia Dortmund 1:1 Heute geht es ab 9 Uhr mit der Zwischenrunde weiter. Ab 11 Uhr steht die Hauptrunde an. Die besten acht Teams spielen das Viertelfinale aus, der Rest um die Plätze 9 bis 28. Ein zusätzlicher Höhepunkt: Um 12 Uhr ist HSV-Jungprofi Dren Feka aus Bargteheide vor Ort, gibt Autogramme und erzählt, wie er es geschafft hat, mit 18 Jahren einen Vertrag bei einem Bundesligisten zu bekommen.

Hintergrund

Das Oldesloer Fußball-Turnier gab es als Sparkassen-Cup bereits von 1995 bis 2003 als C-Jugend-Turnier. 2013 ließ Erik Balschun, damals Trainer einer VfL-E-Jugend, das Turnier wieder aufleben — als U11-Vergleich. In den ersten beiden Jahren wurde nur auf dem Naturrasen im Travestadion gespielt. Ob des großen Andrangs wurde das Turnier inzwischen auf den Exer ausgeweitet. Doch der Cup, den rund 100 Helfer möglich machen, würde noch eine dritte Spielstätte vertragen. Auf der Warteliste stehen mehr als 20 Vereine.

Von EP

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Zurück zur Groko - Ist das eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.