Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Cross-Profis rocken Tensfelder Kies

Tensfeld Cross-Profis rocken Tensfelder Kies

Es stimmte alles: Das Wetter schob zwar immer wieder dunkle Wolken über der Tensfelder Kiesgrube hinweg, doch es blieb weitestgehend trocken bei angenehmen 18 Grad. 10 000 Fans versammelten sich um die Motocross-Rennen zum ADAC MX Masters zu erleben.

Mächtig viel Staub wirbelten die Motocrosser beim rasanten Ritt durch die Tensfelder Kiesgrube auf.

Quelle: Fotos: Wolf-Rüdiger Boyens (2)

Tensfeld. Hinter der Bande hatten sich an zwei Tagen über 10000 Fans versammelt, um die Motocross-Rennen zum ADAC MX Masters zu erleben – und sie wurden nicht enttäuscht. Bei diesem Lauf zur Internationalen Deutschen Meisterschaft hatte sich viel ausländische Prominenz – teilweise EM- und WM-Starter – versammelt. Darunter mit Mike Stender (MCE Tensfeld) aus Eutin vom „Team Castrol Power 1 Suzuki Moto-Base“ auch ein Lokalmatador, der derzeit in der EMX250-Wertung mit seiner 450-ccm-Maschine Platz zehn belegt. Mit Fynn Niklas Tornau vom Ausrichter MCE Tensfeld war ein weiterer Local Hero vom BvZ Racing Team auf KTM unterwegs, startete im MX Junior Cup.

LN-Bild

Lokalmatador Mike Stender hadert mit Platz zwölf beim MX Masters – Nächste Station WM-Lauf in Tschechien.

Zur Bildergalerie

Bereits in den Trainings- und Qualifikations-Einheiten am ersten Tag wurde die enorme Leistungsdichte aller Teilnehmer deutlich und sorgte für Hochspannung. Dabei forderte die glänzend präparierte, aber anspruchsvolle Piste extrem viel fahrerisches Können. Nachmittags erschwerte einsetzender Regen die Bedingungen – ein Kraftakt für die Cross-Profis.

„Am Renntag haben dann alle Beteiligten optimale Bedingungen vorgefunden“, freute sich Cheforganisator und MCE-Vorsitzender Holger Zankel. Vor allem der robuste Däne Thomas Kjer Olsen auf seiner Husqvarna war bestens im Bilde und rauschte so souverän durch den Tensfelder Kies, dass am Ende der Gesamtsieg heraussprang. Er wurde zuvor in beiden Läufen jeweils Zweiter. Dahinter reihten sich der Belgier Kevin Strijbos und der Littauer Arminas Jasikonis (beide Team Suzuki World MXGP) ein.

Wie schwer die 1850 Meter lange Strecke zu fahren war, wurde bei Mike Stender deutlich. Erschöpft und etwas enttäuscht sagte der 25-Jährige später nach Gesamtplatz zwölf: „Rang zwölf im ersten Rennen war noch in Ordnung, aber dann kamen konditionelle Probleme hinzu. Platz 16 in der zweiten Runde ist indiskutabel.“ Zwar bezeichnete auch der Suzuki-Pilot die Strecke als extrem schwer, doch das sollte keine Entschuldigung sein.

Er strebt nun eine Änderung des Fahrwerks an. Viel Zeit, die Wunden zu lecken, bleibt ihm zudem nicht. Bereits am Wochenende muss er einen Weltmeisterschaftslauf für sein Team in Tschechien absolvieren – als Ersatzmann für den verletzten schwedischen Teamkollegen Filip Bengtsson.

Den MX Youngster Cup dominierten der Spanier Jorge Prado (Red Bull KTM) und der Niederländer Bas Vaessen (Team Suzuki World MX2). Bereits im ersten Lauf lieferten sich beide spannende Überholmanöver um die Führung. Am Ende zog Vaessen im „Schlussspurt“ an Prado vorbei und durfte als glückliche Gewinner jubeln. Lauf zwei ging an Prado, wie auch der Gesamttagessieg. Das dritte Klassement, den ADAC MX Junior Cup, gewann der Este Meico Vettik (KTM). BvZ-Pilot Tornau aus dem Ostholsteiner Jahnshof belegte in seinen Läufen die Plätze 23 und 31.

MCE-Chef Zankel meinte zufrieden: „Das vom ADAC München beobachtete Wochenend-Event wurde durchweg positiv bewertet.“

MX Cup kompakt

Ergebnisse

ADAC MX Masters: 1. Thomas Kjer Olsen (Dänemark), Husqvarna, 44 Punkte; 2. Kevin Strijbos (Belgien), Suzuki, 41; 3. Arminas Jasikonis (Litauen), Suzuki, 41; 4. Harri Kullas (Finnland), KTM, 38; 5. Davy Pootjes (Niederlande), KTM, 34; 6. Jeremy Seewer (Schweiz), Suzuki, 32; 7. Christian Brockel (Petershagen), KTM, 27; 8. Jens Gettemann (Welle), KTM, 27; 9.

Dennis Ullrich, (Kämpfelbach), KTM, 26; 10. Lars van Berkel (Niederlande), Husqvarna, 21; 11. Kevin Fors (Belgien), Honda, 19; 12. Mike Stender, (Eutin), Suzuki, 14; ...15. Ron Noffz (Greifswald), Yamaha, 11.

ADAC MX Youngster Cup: 1. Jorge Prado (Spanien), KTM, 47 Punkte; 2. Bas Vaessen (Niederlande), Suzuki, 45; 3. Miro Sihvonen (Finnland), KTM, 37.

ADAC MX Junior Cup: 1. Meico Vettik (Estland), KTM, 43 Punkte; 2. Maksim Kraev (Russland), KTM und Rene Hofer (Österreich), KTM, beide 40.

• Alle Tensfeld-Resultate gibt es unter www.adac-mx-masters.de/de/detailergebnisse-2016/tensfeld-5808

 Wolf-Rüdiger Boyens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.