Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Derby-Spieltag in der Verbandsliga

Derby-Spieltag in der Verbandsliga

Gleich sechs der sieben Stormarner Klubs spielen untereinander – Hagen Ahrensburg in Travemünde gefordert.

SSV Pölitz - SC Elmenhorst (Sa., 15.30). Den SSV plagen vor dem Derby gegen Aufsteiger Elmenhorst arge Personalsorgen. „Im Moment ist unsere Verletztenliste länger als die derer, die am Samstag spielen könnten“, beschreibt Coach Jan Hack die Situation vor diesem wie „richtungsweisenden Spiel“, wie er es nennt. „Im Moment sieht es auf Grund diverser Verletzten und Erkrankten nicht danach aus, dass wir überhaupt 22 Beine auf den Platz bekommen.“

„Das Team von Jan Hack geht als klarer Favorit ins Spiel“, stellt Göran Schulze, Ligamanager des SC Elmenhorst, klar. „Die Schwarzweißen haben richtig Erfahrung im Kader und wissen, wie man um den Klassenerhalt kämpfen muss.“ Nach drei Siegen aus den letzten vier Spielen ist der Aufsteiger im Aufwind, reichte die Rote Laterne jetzt an den TSV Bargteheide weiter und kletterte auf Platz 16.

„Auch in Pölitz wollen wir etwas Zählbares mitnehmen. Wir sind auf einem guten Weg, aber noch lange nicht so weit wie die Pölitzer. Es wird mit Sicherheit ein spannendes Spiel“, sagt Schulze voraus.

Trainer Reiner Gösch muss eventuell auf den ein oder anderen Spieler berufsbedingt verzichten, sein Sohn Lukas ist im Urlaub. „Aber wir haben einen riesigen Kader und die Spieler sind nicht weit auseinander, da wird dann halt ein anderer spielen.“ Keeper Marcel Kapfer aber will rechtzeitig aus Finnland zurück sein, und mit Jan-hendrik Jobmann steht der eine der beiden lange Zeit verletzten Brüder erstmals nach einigen Einsätzen in der 2. Mannschaft wieder im Liga-Kader.

TSV Travemünde - SSC Hagen Ahrensburg (Sa., 17.30). Der SSC stolperte vergangene Woche überraschend gegen den SC Elmenhorst (1:2). Nun geht es für das auf Platz 6 abgerutschte Team von Trainer Michael Schmal erneut zu einem Aufsteiger, der allerdings auf Platz 9 wesentlich besser dasteht als der SCE (16.). „Nach der peinlichen Niederlage gegen Elmenhorst erwarten wir eine entsprechende Reaktion der Mannschaft“, stellt Schmal klar. „Sonst haben wir gegen den sehr starken Aufsteiger keine Chance.“ Dabei muss er neben Niklas Stock und Tim Westphal auch auf die gesperrten Christopher Herklotz und Marcel Schaudinn verzichten.

TSV Bargteheide - SV Preußen Reinfeld (So., 15.00). Wer in diesem Derby als Favorit in die Partie geht, ist beim Blick auf die Tabelle klar: Während der Aufsteiger aus Bargteheide inzwischen das Tabellenende „ziert“, rangen die Preußen auf Platz 7 zuletzt sogar Ligafavorit Dornbreite 3:2 nieder. „Nach der unnötigen Niederlage gegen Büchen wartet nun eine richtige Hausnummer auf uns“, befürchtet TSV-Trainer Sebastian Ballhausen, der weiter auf insgesamt neun Akteure verzichten muss. „Mut machen dagegen die ordentlichen Leistungen gegen Eichede II und Siebenbäumen“, so Ballhausen.

„Wie es aussieht, haben wir uns in der Liga stabilisiert“, freut sich derweil Preußen-Coach Ronny Tetzlaff nach zuletzt drei Liga-Siegen. „Auch wenn wir am Sonntag zum derzeitigen Schlusslicht fahren, wird es aus meiner Sicht kein einfaches Spiel für uns“, sagt er, will aber doch „weiterhin Punkte sammeln“ und „den Schwung ins nächste Spiel mitnehmen“. Das wäre dann am kommenden Donnerstag das Kreispokal-Viertelfinale beim VfL Tremsbüttel (19.30 Uhr).

VfL Tremsbüttel - SV Eichede II (So., 15.00). Der VfL steckt vor dem Derby gegen Eichede II in einer tiefen Krise. „Was wir derzeit betreiben, pendelt zwischen Hobby- und Freizeitfußball“, findet Coach Flemming Nielsen deutliche Worte. Zudem sei nicht gewiss, ob der VfL am Sonntag überhaupt elf gesunde und einsatzfähige Spieler aufs Grün bekomme. „Dass wir mitunter 60 bis 70 Minuten allen Gegner Paroli bieten können, langt nicht. Es müssen 90 Minuten sein“, weiß Nielsen, der auf zehn Spieler verzichten muss. „Wir brauchen derzeit nicht das Schwert der großen Worte schwingen – Taten wären hilfreicher. Es hat keinen Stellenwert, unsere Mannschaft derzeit mit Eichede II zu vergleichen“, so Nielsen weiter.

Bei der Regionalliga-Reserve des SVE ist man indes guter Dinge, geht trotz einiger Ausfälle positiv ins Stormarn-Derby. „Ich glaube, dass es, trotz unterschiedlicher Tabellenstände, eine enge und heiße Kiste wird. Und das wissen die Spieler“, betont Coach Bernd Helbing-Saß, der gegenüber der Vorwoche (5:2 gegen Sereetz) nicht viel ändern wird. „So gehen wir gestärkt und eingespielt ins Match. Und auch wenn nicht immer alles klappt, arbeiten wir weiter, um uns stetig weiterzuentwickeln.“

fho/ing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.